Unique wineries of the World

Einzigartige Weingüter in Italien

Text: Christian Eder

Eine Rebfläche von 650 000 Hektar, die sich von den Alpen im Norden bis in die Ebenen des Salento und an die Küste Siziliens erstrecken, ist die Wiege der einzigartigen Weine Italiens. Zum grössten Teil werden sie heute aus autochthonen Rebsorten gekeltert, die seit mehr als zehn Jahren einen beispiellosen Boom erleben. Nebbiolo, Sangiovese, Corvina, Negroamaro, Nerello Mascalese oder Grillo sind inzwischen vielfach ein Begriff , hierzu gesellen sich zudem viele unbekannte Varietäten, deren Potenzial gerade erst entdeckt wird.

Die fünf Weinbaubetriebe, die wir Ihnen auf den nächsten Seiten vorstellen, arbeiten in Regionen, die unterschiedlicher nicht sein können: von den Hügeln im Herzen des Piemont über die Hänge des Valpolicella und des Ätna bis zu den ausgedehnten fruchtbaren Landschaften im Westen Siziliens und am apulischen Salento. Betriebe mit einer jahrhundertelangen Weinbautradition sind ebenso dabei wie innovative junge Kellereien, die in bislang unbekanntes Terroir vorstossen. Der gemeinsame Nenner von all diesen Betrieben ist, dass ihre Spitzenweine aus autochthonen Rebsorten gekeltert werden und heute mit zum Besten gehören, was Italien zu bieten hat. Sie besitzen das, was einem grossen Wein einfach nicht fehlen darf: Goût de terroir.

Beides findet man natürlich in den Produkten des sechsten Betriebes dieser Selektion: unserer Unique Distillery, in diesem Fall der handwerklichen Destillerie Borgo Antico San Vitale, einer Expertin für Grappa aus der Franciacorta.