Die Welt des Nizza DOCG

Foto: Nicola Genzano/Karte: Nizza DOCG, Alessandro Masnaghetti Editore, www.enogea.it, z.V.g.

Rund um die piemontesische Stadt Nizza Monferrato liegt das Gebiet des Nizza DOCG: Hier wird in 18 Gemeinden die Barbera-Traube reinsortig zu eleganten langlebigen Weinen gekeltert.

Rund um die Stadt Nizza Monferrato fand sich 2002 eine Gruppe renommierter Barbera-Produzenten zur Associazione der Weinproduzenten aus Nizza zusammen. Ihr Ziel war es, die Besonderheiten des Anbaugebietes besonders herauszuheben: Bereits seit dem Jahr 2000 bestand eine eigene Unterzone Nizza im Anbaugebiet der Barbera d’Asti. Im Jahr 2014 entstand daraus das Nizza DOCG – ein Grand Cru der Barbera d’Asti, das sich über 18 Gemeinden erstreckt und eine einzigartige Expression der Barbera-Traube aus dem Herzen des Piemont darstellt. Was macht den Nizza DOCG so einzigartig? Im Gegensatz zu den anderen Barbera-Ursprungsbezeichnungen – in denen noch Komplementärtrauben zwischen 10 und 15 Prozent erlaubt sind – ist ein Nizza immer eine reinsortige Barbera. Die Rebberge des Nizza liegen in einer Meereshöhe zwischen 150 und 350 Metern in Hügellagen in südlicher Position. Die Pflanzdichte muss mindestens 4000 Pflanzen pro Hektar mit einem maximalen Ernteertrag von 7 t pro Hektar (für Nizza und Nizza Riserva) bzw. 6,3 t pro Hektar (für Nizza Vigna und Nizza Vigna Riserva) umfassen. Für Nizza und Nizza Vigna sehen die Produktionsbedingungen eine Lagerzeit von 18 Monaten vor, davon sechs Monate in Holz, für Nizza Riserva und Nizza Vigna Riserva eine Lagerzeit von 30 Monaten, davon zwölf Monate in Holz. «Unser Ziel war es auch, mit dem Nizza die Einzigartigkeit dieses Anbaugebietes hervorzuheben», erklärt Gianni Bertolino, Präsident der Vereinigung der Nizza-Produzenten. «Ähnlich wie im Burgund werden im Nizza die unterschiedlichen Terroirs zum Ausdruck gebracht.» Die Vielfalt der Mikroklimata macht das Besondere des Nizza DOCG aus: Die Böden variieren von dominierenden sandigen Komponenten in Vinchio oder Mombaruzzo über lehmige Böden in Nizza Monferrato oder Calamandrana bis hin zu Schiefer in San Marzano.

«Eine Kulturrevolution der Barbera»

Gianni Bertolino

Präsident der Associazione Produttori del Nizza, über das Nizza DOCG, seine Ursprünge und seine Zukunft.

Gianni Bertolino, was macht das Nizza DOCG so besonders?

Das Anbaugebiet der Barbera ist natürlich sehr gross: Es erstreckt sich über weite Teile des Piemont. In einem so grossen Gebiet ist die Qualität der Weine sehr unterschiedlich. Alleine südlich des Flusses Tanaro, wo sich auch das Nizza DOCG befindet, haben wir vielschichtige klimatische und geologische Voraussetzungen, die Weine mit eigenem Charakter hervorbringen. Aber das Besondere ist wahrscheinlich, dass das Nizza DOCG bereits vor rund 20 Jahren aus der Idee einer Gruppe von Produzenten geboren wurde, die sich zur Associazione del Nizza zusammengefunden haben. Unsere Idee war klar: Wir wollten zum Ausdruck bringen, dass die Barbera-Traube im Gebiet rund um Nizza Monferrato ganz eigenständige Weine hervorbringt. Der erste Schritt war damals, dass Nizza zu einer der drei Unterzonen des Barbera d’Asti wurde. 2014 haben wir schliesslich das DOCG für Nizza eingeführt und der Name Barbera wurde aus dem Namen eliminiert. Wir sind nun eine geografische Ursprungsbezeichnung wie alle grossen Weinbauzonen der Welt.

Im Vorjahr wurde die Karte mit den Charakteristiken der unterschiedlichen Anbauzonen vorgestellt. Wie wichtig war dieser Schritt?

Das war fundamental für die Qualität: Das Anbaugebiet des Nizza DOCG ist sehr vielfältig, fast jeder Rebberg besitzt ein eigenes Terroir. Der Weinexperte Alessandro Masnaghetti, der die Zonation durchgeführt hat und der bereits Karten von Barolo, Barbaresco oder Amarone geschaffen hat, war monatelang im Gebiet unterwegs und hat mit allen Produzenten und Bauern gesprochen. Das war wie eine Kulturrevolution der Barbera.

Warum?

Das war die Initialzündung für viele Produzenten, die Einzigartigkeit ihrer eigenen Rebberge rüberzubringen, das eigene Terroir sprechen zu lassen. Die Produzenten sind stolz darauf, dass kein Nizza-DOCG-Wein wie der andere ist. Und das obwohl der Nizza DOCG stets eine reine Barbera ist – ohne Beimischung anderer Rebsorten. Mostkonzentrate oder andere Methoden, um den Wein aufzupeppen, sind verboten: Entweder arbeitet der Winzer gut im Rebberg oder er kann keinen Nizza DOCG produzieren. Dafür garantieren wir auch als Associazione: Alle Winzer gemeinsam – aktuell sind es 62 Mitglieder – verkosten einmal im Jahr blind die Weine des neuen Jahrgangs und kommunizieren dem einzelnen Produzenten neutral die Qualität seines Weines. Nur wer den Qualitätsanforderungen entspricht, darf auch den Namen Nizza DOCG tragen.

Wie sieht die Zukunft aus?

Aktuell wird auf rund 200 Hektar Rebbergen Nizza DOCG produziert. Das Potenzial sind geschätzte 740 Hektar, die Anbauzone wächst derzeit jedes Jahr um rund 50 Prozent. Trotzdem ist die Nachfrage nach Nizza DOCG ungebrochen. Wichtig ist natürlich, dass wir das hohe Preisniveau halten und die Weine in den besten Restaurants und Vinotheken zu finden sind: Ein Nizza DOCG soll ein besonderer Ausdruck der Rebkultur des Piemont sein. Eine elegante Barbera mit prägnanter Säure und einer Lagerfähigkeit von mehr als zehn Jahren.


ANTICHE CANTINE BREMA

Nizza DOCG a Luigi Veronelli 2015

2021 bis 2026

Dieser Nizza DOCG der alteingesessenen Kellerei ist der italienischen Journalistenlegende Luigi Veronelli gewidmet und reift zwölf Monate in Barriques und Tonneaux: Bouquet nach Kirschen, auch Aromen von Lakritze, Vanille und Gewürznelken; am Gaumen harmonisch, durch die vife Säure belebt, vereint Schmelz und Rasse, Fruchtigkeit und Länge. Perfekt zu einem herbstlichen Wildgericht.

ANTICHE CANTINE BREMA
Via Pozzomagna 9
I-14045 Incisa Scapaccino
Tel. +39 0141 79 19 82
www.vinibrema.com

BAVA

Nizza DOCG a Luigi Veronelli 2015

2021 bis 2026

Die Trauben für diesen Nizza wachsen in den hochgelegenen Rebbergen von Crena und Agliano, der Wein reift in den traditionellen piemontesischen 500-Liter-Fässern: facettenreich mit würziger Brombeeraromatik, auch Schokolade- und Gewürznoten; kernige Textur mit gut eingebundenen Gerbstoffen und belebender Säure, das Finale anhaltend und lang. Auch in diesem Jahrgang sehr gelungen.

BAVA
Strada Monferrato 2
I-14023 Cocconato
Tel. +39 0141 90 70 83
www.bava.com

BERSANO

Nizza DOCG Riserva Generala 2015

2021 bis 2026

Elegante Riserva, die mindestens zwölf Monate in Holz reift und erst 30 Monate nach der Lese auf den Markt kommt: im Bouquet dominieren die typischen Aromen von Schwarzkirschen, Gewürzen und Unterholz; linear und präzise am Gaumen, gefällt mit seinem Schliff und seiner doch auch kraftvollen Machart, klares Fruchtfinale. Die Trauben stammen von der Tenuta Generala bei Nizza Monferrato.

BERSANO
Piazza Dante 21
I-14049 Nizza Monferrato
Tel. +39 0141 72 02 11
www.bersano.it

CANTINA SANT‘EVASIO

Nizza DOCG 2014

2020 bis 2025

Auf den Mergelböden des Monte San Nicolao in 230 Meter Meereshöhe gedeihen die Barbera-Reben, die diesem Nizza seinen Charakter verleihen, nach der Vinifikation bleibt der Wein für eineinhalb Jahre im Holzfass: verführerische Nase nach roten Beeren und Blüten; finessenreiche, harmonische Textur, wirkt saftig und ausgewogen, das kecke Finale von einer Kraft spendenden Säure unterstützt.

CANTINA SANT’EVASIO
Strada San Nicolao 88
I-14049 Nizza Monferrato
Tel. +39 0141 72 62 59
www.santevasiovini.com

CANTINA TRE SECOLI

Nizza DOCG Riserva 2014

2021 bis 2026

Geschichtsträchtige Kellerei, die durch den Zusammenschluss der Cantina Sociale di Mombaruzzo und der Cantina Sociale di Ricaldone entstanden ist und deren Mitglieder hervorragende Lagen im Gebiet des Nizza bewirtschaften: duftet nach Pflaumenkonfitüre, dunkler Schokolade und Mandeln; der Ansatz geschliffen, die Säure rassig, das Finale überzeugt durch erfrischende Schwarzkirscharomen.

CANTINA TRE SECOLI
Via Stazione 15
I-14046 Mombaruzzo
Tel. +39 0141 77 019
www.tresecoli.com

CASCINA GARITINA

Nizza DOCG neuvSENT vecchia 1961 2015

2022 bis 2027

Die Rebberge von Gianluca Morino liegen zwischen 240 und 300 Metern über dem Meer, die Trauben für diesen Nizza stammen von einem 1961 gepflanzten Rebberg in Südposition: dunkles Rubin; einladende, facettenreiche Nase mit Noten von Brombeeren und Sandelholz; lineare Textur mit gut eingebundener Säure, Fülle und Charakter bis ins Finale. Ein Prototyp für die Langlebigkeit des Nizza DOCG.

CASCINA GARITINA
Via Gianola 20
I-14040 Castel Boglione
Tel. +39 0141 76 21 62
www.cascinagaritina.com

COPPO

Nizza DOCG Pomorosso 2016

2021 bis 2025

Die Familie Coppo keltert diesen Wein nur in den den besten Jahren in den auf rund 400 Meter Meereshöhe gelegenen Rebbergen in Agliano Terme, der Wein reift mehr als ein Jahr in Eichenfässern: verführerisches Bouquet nach Beeren und balsamischen Noten; gut strukturiert am Gaumen, die Säure sorgt für eine noble Eleganz, das Finish anhaltend, auch mit feinen mineralischen Komponenten.

COPPO
Via Alba 68
I-14053 Canelli
Tel. +39 0141 82 31 46
www.coppo.it

 

EREDE DI CHIAPPONE ARMANDO

Barbera d‘Asti DOCG Superiore Nizza 2011

2020 bis 2023

Ein Beweis für die Lagerfähigkeit des Nizza, stammt noch aus den Zeiten, als Nizza eine Unterzone des Barbera d‘Asti DOCG war: gereifte Steinobst- und Blütenaromatik, auch Noten von Tabak und Gewürzen; saftige Textur, kompakt, die Säure spürbar, endet lang und anhaltend auf Noten von Pflaumenkonfitüre und Schokolade. Probieren Sie diesen Wein zu würzigem Hartkäse.

EREDE DI CHIAPPONE ARMANDO
Strada San Michele 51
I-14049 Nizza Monferrato
Tel. +39 0141 72 14 24
erededi@virgilio.it

GARESIO

Nizza DOCG Riserva 2015

2021 bis 2026

Die Reben für diesen Wein wachsen in Incisa Scapaccino, einer Gemeinde, ein paar Kilometer nördlich von Nizza Monferrato, der Wein bleibt für 30 Monate im Keller, davon 18 im Holzfass: Würzige Nase nach Himbeeren und Blüten, Lakritze und dunklem Pfeffer; am Gaumen rassig, gut eingebundene Säure, endet lang auf Noten von Kirschen und Leder. Perfekter Begleiter für Bollito Misto und Arrosti.

GARESIO
Località Sordo 1
I-12050 Serralunga d’Alba
Tel. +39 366 70 76 775
www.garesiovini.it

LA GIRONDA

Nizza DOCG Le Nicchie 2015

2021 bis 2025

La Gironda kultiviert Weinberge in Nizza Monferrato und Calamandrana. Der Wein reift für einige Zeit im kleinen Holzfass: betörende Kirscharomatik, auch Nadelwald- und Pfeffernoten, Vanille und Kaffee; am Gaumen saftig, kompakt, die Gerbstoffe und die Säure präsent, endet auf Noten von würzigen Beeren, von Lakritze und Sandelholz. Passt perfekt zu Fleischgerichten oder auch würzigem Käse.

LA GIRONDA
Strada Bricco 12
I-14049 Nizza Monferrato
Tel. +39 0141 70 10 13
www.lagironda.com

MALGRA’

Nizza DOCG Mora di Sassi 2015

2020 bis 2025

Der 3,5 Hektar Rebberg Mora di Sassi liegt im Gebiet von Nizza Monferrato in 200 Meter Meereshöhe: In der Nase kombiniert dieser Nizza Waldfrucht- und Kräuteraromen mit Gewürz- und Lakritznoten; dynamisch am Gaumen, die Gerbstoffe gut eingebunden, schöner Bau mit grosser Länge, Aromen von Beeren, Vanille, auch erdige Nuancen. Opulenter, würziger Wein voller Harmonie und Kraft.

MALGRA’
Via Nizza 12
I-14046 Bazzana di Mombaruzzo
Tel. +39 0173 61 91 19
www.malgra.it

MARCO BONFANTE

Nizza DOCG Riserva Bricco Bonfante 2014

2022 bis 2028

Dieser Einzellagen-Nizza aus dem gleichnamigen Rebberg mit seinen Mergel-Lehm Böden in 250 Meter Meereshöhe bleibt 20 Monate im Fass, um sich abzurunden: überzeugt mit seinen komplexen Heidelbeer- und Kräuternoten, der feinen Würze und Kraft; rassige Textur mit viel Fülle und einem überraschend leichtfüssigen Finsh auf Aromen von Schokolade und Beerenconfit. Opulente Machart.

MARCO BONFANTE
Str. Vaglio Serra 72
I-14049 Nizza Monferrato
Tel. +39 0141 7250 12
www.marcobonfante.com

MICHELE CHIARLO

Nizza DOCG Riserva La Court 2015

2021 bis 2026

Der Rebberg La Court – ein Hügel eines 20 Hektar grossen Besitzes bei Castelnuovo Calcea – bildet die Basis einer der grossen Barbera d’Asti und seit 2014 auch einer der renommiertesten Etiketten des Nizza DOCG: Aromen von Maraschino-Kirschen, Vanille und schwarzem Pfeffer; der Ansatz geradlinig, mit Charakter, gut eingebundenen Gerbstoffen und akzentuierter Säure, im Finish viel Frucht und Finesse.

MICHELE CHIARLO
Strada Nizza-Canelli
I-14042 Calamandrana
Tel. +39 0141 76 90 30
www.chiarlo.it

 

PICO MACCARIO

Nizza DOCG ab 2020

Noch hat die Kellerei Pico Maccario aus Mombaruzzo keinen Nizza DOCG auf dem Markt. Die Premiere in dieser Typologie erfolgt erst im Jahr 2020. Aber schon seit langem gilt das 1997 gegründete Gut als Barbera-Experte: Die Gebrüder Pico und Vitaliano Maccario haben dieser Rebsorte den grössten Teil ihrer rund 70 Hektar Rebberge gewidmet. Der Nizza DOCG soll ein Aushängeschild der Kellerei werden.

PICO MACCARIO
Via Cordara 87
I-14046 Mombaruzzo
Tel. +39 0141 77 45 22
www.picomaccario.it

TENUTA GARETTO

Nizza DOCG Favà 2015

2021 bis 2026

Die Familie Gagliardo – renommierte Barolo-Produzenten – hat 2017 dieses alteingesessene Weingut im Herzen des Nizza DOCG bei Agliano Terme erworben und produziert dort diese reinsortige Barbera: würzige Beerenaromatik, feine balsamische Noten; am Gaumen kraftvoll mit gut eingebundener vifer Säure, der Abgang fruchtig und lang. Perfekt zu einem Rindersteak oder Wildgeflügel.

TENUTA GARETTO
S.S. Asti-Mare 30
I-14041 Agliano Terme
Tel. +39 0329 35 95 713
tenutagaretto.it

 

TENUTA IL FALCHETTO

Nizza DOCG Riserva Bricco Rocche 2015

2022 bis 2026

Seit 1940 produziert die Familie Forno Wein, darunter auch diesen opulenten Lagen-Nizza aus einem Rebberg bei Agliano Terme, der 18 Monate in Holz reift: einnehmende Blume nach Schwarzkirschen, Kräutern und Flieder; am Gaumen kraftvoll, rund, die Tannine kompakt und sehr gut eingebunden, die Säure gut integriert, anhaltendes Fruchtfinale, das Holz spürbar. Sollte sich noch etwas abrunden.

TENUTA IL FALCHETTO
Frazione Ciombi 16
I-12058 Santo Stefano Belbo
Tel. +39 0141 84 03 44
www.ilfalchetto.com

TENUTA OLIM BAUDA

Nizza DOCG 2015

2021 bis 2027

Die Geschwister Bertolino führen dieses Gut mit Rebbergen zwischen den Gemeinden Incisa Scapaccino und Nizza Monferrato seit 1998 und produzieren dort diesen elegant-fruchtigen Nizza DOCG: intigrante Blume nach Steinobst, Kräutern und Gewürzen; der Auftakt mit viel Fülle, Saft und Rasse, die belebende Säure sorgt für Eleganz und Finesse bis ins Finale. Hervorragender Speisenbegleiter.

TENUTA OLIM BAUDA
Str. Prata 50
I-14045 Incisa Scapaccino
Tel. +39 0141 70 21 71
www.tenutaolimbauda.it

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR

VINUM Weinguide Deutschland 2020

Ganz nüchtern betrachtet: ein Top Angebot!
Der neue VINUM Weinguide 2020

JETZT BESTELLEN