VINUM Digital-Tasting

Kellerei Terlan – Die Essenz des Terlaners

Text: Christian Eder, Fotos: z.V.g.

Die Gemeinde Terlan im Etschtal westlich von Bozen ist ein Weissweinrefugium Südtirols. Mineralische Böden vulkanischen Ursprungs sorgen dafür, dass hier vor allem Weissburgunder, aber auch Chardonnay und Sauvignon Blanc hervorragend gedeihen. Gemein ist ihnen der Name Terlaner, den nur Weissweine aus dem kleinen Anbaugebiet tragen dürfen.

Traditionell setzt die ortliche Genossenschaftskellerei Terlan mit ihrem Kellermeister Rudi Kofler auf das Reifepotenzial der Weissweine und legt das auch in der Rarity-Linie um, in der spezielle Jahrgänge mindestens zehn Jahre in Stahlfässern auf den Feinhefen bleiben, bevor sie abgefüllt werden (ein 1979er Chardonnay harrt immer noch seiner Veröffentlichung). Aktuell wurde gerade der Rarity 2007 vorgestellt, ein reinsortiger Weissburgunder von den Top-Lagen der Kellerei am Vorberg in 500 bis 600 Metern Meereshöhe. Dem setzt nur der Flaggschiffwein der Kellerei Terlan noch etwas drauf: Der Terlaner I Primo Grande Cuvée des Jahrgangs 2017, der in der Liga der grossen Burgunder spielt.

Kellerei Terlan – Alto Adige Terlano DOC Weissburgunder Rarity 2007

17.5 / 20 Punkte
2022 bis 2030

Die Weine der Rarity-Linie bleiben mehr als zehn Jahre auf den Hefen, in diesem Fall wurden für die Edition 2007 Weissburgunder aus fünf verschiedenen Hochlagen verwendet: Würzige Aromatik, auch Noten von reifem Steinobst und Blüten; am Gaumen kraftvoll mit rassiger Säure, üppige reife Fruchtaromen prägen das ausgedehnte Finish. Zu Fischgerichten und hellem Fleisch.

Kellerei Terlan – Alto Adige Terlano DOC Riserva Nova Domus 2017

17 / 20 Punkte
2021 bis 2026

Einst war der Terlaner ein gemischter Satz, inzwischen ist er ein Blend aus den Rebsorten Weissburgunder (aus Lagen zwischen 500 und 600 Metern Meereshöhe), Chardonnay und Sauvignon (in rund 350 Metern Meereshöhe): Duftet sinnlich nach exotischen Früchten und Zitrusnoten, auch feine Würznoten; am Gaumen elegant und kraftvoll zugleich, die elegante Säure belebt, das Finale anhaltend-opulent.

Kellerei Terlan – Alto Adige Terlano DOC Terlaner I Primo Grande Cuvée 2017

18 /20 Punkte
2023 bis 2030

Der sechste Jahrgang dieses Blend aus Weissburgunder mit Chardonnay und etwas Sauvignon Blanc, 12 Monate auf der Feinhefe im Holzfass belassen: Facettenreiche Nase mit Noten von exotischen Früchten, feine Würze, von floralen Komponenten umspielt; die vife Säure in Harmonie mit dem Charakter, angenehm salzig-mineralisch, der Abgang überaus elegant und lang. Sollte unbedingt noch reifen.

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN