Auf dem Weg nach mehr Nachhaltigkeit

Pinot Grigio delle Venezie DOC

Fotos: z.V.g.

Seit geraumer Zeit bewegen sich das Triveneto wie auch andere italienische Regionen in eine bestimmte Richtung, die der Sensibilität der einzelnen Weinbauern entspricht und verschiedene Zertifizierungsmodelle umfasst. Es geht dabei um das Konzept der Nachhaltigkeit, das sich in den jeweiligen spezifischen Bereichen wie Landwirtschaft, Ökologie, Ethik und soziale Themen widerspiegelt und damit die Unternehmen aufwertet und deren Ansehen auf nationaler und internationaler Ebene enorm steigert. Die von Valoritalia geteilten Daten zeigen deutlich, dass etwa 77,8% der europäischen Verbraucher hohen Wert auf eine Rückverfolgbarkeit der Produkte legen, während 60,4% "Bio-Produkte" für ihre Gesundheit befürworten. Das Konsortium „Delle Venezie DOC Pinot Grigio“, das seit 2017 ein einziges großes Weinanbaugebiet mit 19 weiteren historischen DOC-Weinen teilt und unter Schutz gestellt hat, ist besonders sensibel zu diesem Thema und fördert eine Produktion, die zunehmend im Einklang mit der Umwelt steht.

Seit Jahren strebt das Triveneto ein umweltfreundliches Entwicklungsmodell für den Weinsektor an, das neben der Bio-Zertifizierung (EU) mehrere italienische Projekte für nachhaltigen Weinbau umfasst, wie beispielsweise V.I.V.A (das auf der Berechnung des Wasser- und des CO2-Fußabdrucks basiert), R.R.R (entwickelt vom Konsortium Valpolicella für die Ursprungsgebiete der Weine), Equalitas (basierend auf den drei Säulen der Nachhaltigkeit für Ökologie, Wirtschaft und Soziales) und SQNPI, das italienische Qualitätssystem für integrierten Weinbau, das anhand einer Biene auf dem Etikett zu erkennen ist. Letzteres ist ein Protokoll, das in der landwirtschaftlichen Produktion des Triveneto zunehmend an Bedeutung gewinnt: Ende 2019 erhielten 696 lokale Betriebe (darunter nicht nur Weingüter) von insgesamt 1445 die SQNPI-Zertifizierung. Im Vergleich zum Vorjahr fast die doppelte Menge und somit ein Zeichen, dass die lokalen Produzenten auf immer höhere Qualitäts- und Zertifizierungsstandards ausgerichtet sind. „Die integrierte Weinproduktion findet im Anbaugebiet des DOC delle Venezie viele Befürworter“, so die Worte von Präsident Albino Armani, absoluter Verfechter des Qualitäts- und Zertifizierungssystems SQNPI, mit dem es seine gesamte Produktion bescheinigt, und fährt fort: „ Besonders tugendhaft ist die autonome Provinz Trient, wo nicht nur der Pinot Grigio, sondern 100% der Weinproduktion die SQNPI-Zertifizierung haben“. Die letzten Worte sind indessen von Alessandro Barbieri von Valoritalia: „Die Entscheidungen am Tisch des Mipaaf (Ministerium für Ernährung, Forst- und Landwirtschaft) bewegen sich in Richtung eines einheitlichen ministeriellen Nachhaltigkeitsstandards, der sowohl die landwirtschaftliche Komponente, die Wasser- und CO2-Bilanz sowie das Thema der ethischen und sozialen Nachhaltigkeit umfasst“.

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN