Mediterrane Gaumenfreude und nordische Eleganz

La Massa, Toskana

Fotos: z.V.g.

Das Weingut La Massa

Auf dem kleinen Weingut La Massa im Herzen der Chianti-Classico-Region bei Panzano wird bereits seit dem 14. Jahrhundert Wein produziert. Seit 1991 ist Giampaolo Motta (im Bild unten mit Jan Martel) die treibende Kraft. Er hat das Weingut seither zu neuem Erfolg geführt. Der enthusiastische Selfmademan aus Neapel konnte in seinen Lehrjahren Erfahrungen auf renommierten Chianti-Classico-Weingütern wie Riecine oder Castello dei Rampolla sammeln. Zusammen mit seinem Team pflanzte er viele der traumhaften, nach Süden ausgerichteten Weinberge in der Conca d’Oro neu und mit höherer Stockdichte, was bei gleicher Erntemenge einen kleineren Ertrag pro Stock bedeutet. Niemand geringerer als sein persönlicher Freund, Wine-Consultant-Koryphäe Stéphane Derenoncourt aus Bordeaux, assistiert und berät Giampaolo Motta.

Der Jahrgang 2018 in der Toskana

In Mitteleuropa bleibt 2018 als Jahr des «endless summer» in Erinnerung: Von April bis in den Oktober hinein gab es eine rekordverdächtige Trockenheit und konstante Wärme. Nicht so in Süditalien, dort war der Sommer ungewöhnlich nass und verhältnismässig kühl. Die Toskana hingegen lag gerade zwischen den meteorologischen Extremen: Moderate Wärme und längere Schönwetterperioden wechselten sich ab mit ausreichend Niederschlag. Besonders hervorzuheben sind die grossen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht im Spätsommer und Herbst. Dies führte zu einer verstärkten Aromenbildung und bewahrte eine schöne Säure. Die Hauptattribute von 2018 in der Region Chianti Classico sind daneben Ausgeglichenheit, Eleganz, Spannung und eine ausgezeichnete Gerbstoffqualität.

Weltklassewein aus exzellentem Terroir

Das leidenschaftliche Werk des charismatischen Machers und Nonkonformisten Motta krönt einen Wein, der einer klaren Vision entspringt. Die Basis legt ein exzellentes Terroir in der privilegierten Conca d’Oro in Panzano. Hier vermählt Motta die toskanische Weinkultur mit seinem Ideal eines eleganten Weltklasseweines. Dass der Wein im Rebberg entsteht, belegt auch die Arbeit am Selektioniertisch: Wie bei einem Premier Cru wird jede Beere einzeln verlesen, nur perfekte Fruchtperlen gehen in den La Massa. Der Sangiovese dominiert zu zwei Dritteln, ergänzt von Cabernet Sauvignon sowie Merlot und Alicante Bouchet.

Kraft und Eleganz im Geschmack

Die herrlichen Fruchtaromen werden von dezenten Holznoten unterstützt: vielschichtige Nase von schwarzen Kirschen und roten Beeren, dazu etwas Vanille, Zimt, Leder und mediterrane Kräuter. Am Gaumen zeigt er eine schöne Frische, einen wunderbaren Trinkfluss sowie feine, noch leicht trocknende Gerbstoffe. Der La Massa 2018 ist druckvoll und intensiv. Er zeigt eine attraktive Konzentration und weist eine sehr schöne Balance zwischen Frische und Reife auf, zwischen Kraft und Eleganz sowie zwischen Säure, Tanninstruktur und Alkohol. Der Wein besitzt ein Reifepotenzial bis mindestens 2028. Er ist aber bereits heute zugänglich und kulinarisch vielseitig einsetzbar, zum Beispiel bei einem ungezwungenen Grillabend, zu einer sonntäglichen Fleischtafel oder aber ganz generell zur italienischen Küche. Mediterrane Gaumenfreude und nordische Eleganz erwarten Sie.

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN