VINUM Digital-Tasting

Tenuta di Biserno – Ein echtes Familienprojekt

Text: Nicole Harreisser, Fotos: z.V.g.

Ein echtes Familienprojekt, das Marchese Lodovico Antinori vor 20 Jahren gemeinsam mit Bruder Pietro gründete. Eigentlich wollte er sein Weingut Ornellaia vergrössern, aber das Terroir in Bibbona war so besonders und einzigartig, dass aus dem Erwerb des Landes ein eigenes Weingut entstand: Tenuta di Biserno. Insgesamt wurden 49 Hektar Bordeaux-Rebsorten mit Blick auf das Dörfchen Bolgheri und das Tyrrhenische Meergepflanzt. Auf der ganzen Welt bekannt und gefragt ist der «Biserno». Als Önologin ist Helena Lindberg für die insgesamt vier Weine des Gutes verantwortlich: Neben Biserno Il Pino, der «kleine» Biserno, Insoglio, die Visitenkarte des Weingutes und erst im zweiten Jahrgang der weisse Occhiole, der aus Vermentino und Viognier gekeltert wird.

Immer mehr Verantwortung für den Betrieb übernimmt Ludovicos Neffe Niccolo Marzichi Lenzi, der auch ein eigenes Weingut «Le Crocine» in Castagneto Carducci, Bolgheri besitzt. Seine beiden Onkel waren und sind seine Lehrmeister, aus deren Erfahrungen er immer schon schöpfen konnte und viel gelernt hat, um das Weingut erfolgreich in die Zukunft zu führen.

RangBeschreibung
1
18,0/ 20
Punkte
Toskana – L'Altra Toscana, Toskana, Italien
Tenuta di Biserno
2
17,5/ 20
Punkte
Toskana – L'Altra Toscana, Toskana, Italien
Tenuta di Biserno
3
16,0/ 20
Punkte
Toskana – L'Altra Toscana, Toskana, Italien
Tenuta di Biserno
4
17,0/ 20
Punkte
Toskana – L'Altra Toscana, Toskana, Italien
Tenuta di Biserno

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN