Riesling

Die Sorte stammt vermutlich direkt von einer Wildrebe im deutschen Rheintal ab, wobei auch österreichische Winzer den Ursprung für sich reklamieren. Riesling wird weltweit angebaut, aber mengenmässig spielt sie nur in Deutschland, Österreich und im Elsass eine bedeutende Rolle. Riesling stellt hohe Ansprüche an Klima und Boden, bringt in besten Lagen markante, fruchtige und lebendige Weine mit kräftiger Säure hervor, die sehr alt werden können. Im Alter entsteht ein Mandel- oder auch ein Petrolton. Dieser von Liebhabern sehr geschätzte und als „Edler Firn“ bezeichnete Geruch erinnert an Mineralöl-Derivate. Prädikatsweine halten 20 bis 30 Jahre und auch länger. Sie gilt als Traube der Zukunft, gut ausgewogen, ihr stark duftiger Wein lässt an Minerale, Blumen, Lindenblüten und Honig denken. In Österreich heisst sie Rheinriesling und bringt in der Wachau Spitzenweine hervor.

 

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN