Neue Wein- und Erlebnisreisen mit der Bahn

07.06.2009 - arthur.wirtzfeld

DEUTSCHLAND (Würzburg) - Ganz ohne Angst um den Führerschein, Weinfranken mit dem Zug entdecken: Diese Idee verbirgt sich hinter einer neuen Kooperation zwischen der DB Regio Unterfranken, den Gästeführern Weinerlebnis Franken und dem Tourismusverband Fränkisches Weinland.

 

Die DB Regio Unterfranken hat einige besondere Angebote rund um Wein- und Naturerlebnisreisen  zusammengestellt. So kann man Land und Leute und vor allem den "Wein unmittelbar, hautnah und mittendrin erleben" - unter diesem Motto führen die Gästeführer durch die fränkische Heimat. Gelegenheit dazu haben die Besucher bis zum 25. Oktober 2009 in den fränkischen Weinorten Sommerhausen, Marktbreit, Iphofen, Retzbach, Karlstadt, Klingenberg und Escherndorf.

Ein besonderes Highlight bietet Escherndorf. Hier kann man ab dem Bahnhof Seligenstadt entweder in den Bus umsteigen (Benutzung mit dem Bayern-Ticket) oder mit dem historischen Schienenbus der Mainschleifenbahn eine Fahrt durch die fränkische Landschaft genießen. Gewandert wird dann durch die Weinlagen Astheimer Karthäuser und den Escherndorfer Lump.

An den sieben ausgewählten Bahnhöfen werden die Reisenden von den Gästeführern "Weinerlebnis Franken" erwartet und bezahlen gegen Vorlage des Fahrscheins pro Person und Wanderung einen ermäßigten Preis von 7,50 Euro - Weinverkostung inbegriffen. Eine Anmeldung ist bis spätestens zwei Tage vor dem Termin beim Tourismusverband Fränkisches Weinland (Tel.: 0931-372335) erforderlich.

Ein Prospekt "Das Fränkische Weinland mit der Bahn erleben" enthält die Veranstaltungstermine sowie einen Fahrplanauszug mit Tipps zur An- und Abreise mit der Bahn. Erhältlich ist der Flyer bei allen DB-Stellen in Mittel- und Unterfranken sowie bei der Tourist Information Fränkisches Weinland in Würzburg (tourismus@fraenkisches-weinland.de).

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR