Deutscher Wein im Zeichen des Traubenadlers - viel mehr als nur ein Genussmittel

06.10.2010 - arthur.wirtzfeld

DEUTSCHLAND (Gau-Algesheim) - Gleich drei edle Publikationen krönen das VDP-Jubiläumsjahr. Der Bildband "Deutschlands Weinelite", die Geschichte des VDP "Im Zeichen des Traubenadlers - Eine kurze Geschichte des deutschen Weins im Spiegel des Verbands der Prädikatsweingüter und das neue Mitgliederverzeichnis sind ab sofort erhältlich.

 

Deutschlands Weinelite

Mit einem großen Bildband krönt der VDP sein 100-jähriges Jubiläumsjahr. Jedem Mitglied wird eine künstlerisch anspruchsvolle Doppelseite gewidmet mit entsprechendem Text in deutscher und englischer Sprache. Im Mittelpunkt stehen die Charakterköpfe der ältesten Vereinigung von Spitzenweingütern in der Welt und ihre besten Weinbergslagen. Kongenial ergänzt wird dieser prachtvolle Bildband durch einfühlsam komponierte Kreationen der besten Sterneköche des Landes.

 

Im Zeichen des Traubenadlers - Eine kurze Geschichte des deutschen Weins im Spiegel des Verbands der Prädikatweingüter (VDP).

Mit unermüdlichem Eifer durchstöberte Dr. Daniel Deckers jahrelang die Archive, um die Geschichte des VDP aufzuarbeiten. Und fast überall wurde der „VDP-Biograph“, im Hauptberuf Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, fündig. Das Buch vermittelt einen umfassenden Einblick in die Geschichte der ältesten Vereinigung von Spitzenweingütern in der Welt, es berichtet von großartigen Weinbergen und erfolgreichen Versteigerungen. Daniel Decker erzählt von Wein und Krieg, von „Blut und Boden“ und jüdischen Weinhändlern, Wiederaufbau und Weingesetzen, vom Auf und Ab großer Namen – und dem unbeirrten Festhalten an dem Ideal großer Weine.

So kann Decker es belegen: Riesling aus Deutschland genoss vor hundert Jahren weltweit höchstes Ansehen. Die Versteigerungen der „natur- reinen Edelgewächse“ aus dem Rheingau, der Rheinpfalz, aus Rheinhessen und von Mosel, Saar und Ruwer waren Ereignisse von internationalem Rang. Der Weinhandel zahlte Höchstpreise und auf den Weinkarten der berühmtesten Hotels und Clubs sowie der größten Linienschiffe konkurrierten die „Creszenzen“ aus Deutschland mit den begehrtesten Weinen Frankreichs. Und heute ist deutscher Wein wieder so angesehen wie zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Zahlreiche bislang unveröffentlichte Dokumente und Abbildungen machen den Band zu einem einmaligen Blick auf die Geschichte des deutschen Weins.

 

VDP-Mitgliederverzeichnis

Erstmals gibt der VDP im Jubiläumsjahr ein gebundenes Mitgliederverzeichnis heraus. Alle Weingüter werden auf jeweils einer Seite mit einem Portrait der Inhaber und dem jeweiligen Gutsetikett dargestellt. Umfangreiche Informationen über Weinberge, Rebsorten und Öffnungszeiten in deutscher und englischer Sprache runden diesen Reiseführer zu den Deutschen unter den besten Weingütern der Welt ab.

Das könnte Sie auch interessieren