Dreister Traubenklau mit Vollernter

22.09.2011 - arthur.wirtzfeld

DEUTSCHLAND (Deidesheim) - Am vergangenen Samstag wurden in den Rebanlagen des pfälzischen Weingutes von Winning rund 2,5 Tonnen illegal geerntet, sprich geklaut. Nach Analyse der Spuren haben die Diebe offensichtlich die Rebreihen mit einem Vollernter in den späten Nachtstunden nach 2 Uhr am frühen Morgen abgewirtschaftet. Das Weingut beziffert den Schaden auf rund 100.000 Euro.

 

Die geklauten Trauben in der Lage Deidesheimer Hergottsacker waren nach Angaben des Betriebsleiters Stephan Altmann für das Spitzencuvée des Gutes bestimmt. Da das Cuvée zu einem Verkaufspreis von 30 Euro pro Flasche an den Verbraucher geht, ist der Schaden nicht nur materieller Art, sondern an Stammkunden und Gastronomie kann dieser Wein nun nicht geliefert werden.

Zur Belohnung hat das Weingut von Winning 10.000 ausgesetzt, sofern Hinweise zur Ergreifung des Täters führen. Wer etwas mitteilen kann, kann sich direkt beim Weingut melden - Kontaktdaten siehe TIPP.

Das könnte Sie auch interessieren