Alte Veuve Cliquot: Vergnügen ja, betrinken nein

06.06.2012 - arthur.wirtzfeld

FINNLAND (Mariehamn) - Diese Woche ist es dann soweit, ein Teil der in 2010 im finnischen Åland Archipel gefundenen Flaschen, datiert auf 1825-30, die ein untergegangener Schoner mit sich in die Tiefe der See gerissen hat, kommen unter den Hammer. „Die 170-jährigen Veuve Clicquot werden wohl je eine 5-stellige Summe bringen“, meint der Experte für Champagner, Tom Sevenson. „Allerdings ist dieser Wein von historischem Interesse, ein Trinkvergnügen ist eher nicht gegeben.“

 

Um die vier Flaschen von Juglar, einem nicht mehr existierenden Champagner Hersteller und um die sechs Flaschen von Veuve Cliquot werden dann wohl eher Liebhaber historischer Exponate als denn Weinliebhaber bieten. Zusammen mit dem Kellermeister von Veuve Cliquot, Domminique Demarville, konnte Sevenson in Begleitung ausgesuchter Weinjournalisten wenige Schlucke aus einer Flasche kosten. „Es roch aus der Flasche nach Pferdemist“, kommentiert Sevenson seinen ersten Eindruck.

„Es ist schon ein seltenes Privileg einen derart alten Wein zu verkosten, der im Prinzip nicht älter als ein 20-jähriger Champagner ist“, meint Sevenson. „Ich muss aber gestehen, der Geruch nach Pferdemist aus der Flasche fand ich im Bouquet wieder. Aber ich muss auch zugeben, dass sich ein Obstgarten mit Früchten am Gaumen breit machte, begleitet von einer Süße, umgarnt mit Zitrusfrüchten. Nun war dies der Eindruck einer einzelnen Flasche - ich habe keine Ahnung wie es bei den anderen sein wird. Eine Prognose abzugeben wäre Lotterie.“

Diese Eindrücke sollten Bieter davor warnen, allzu hoffnungsfroh auf einen elitären Weingenuss zu hoffen. „Illusionen sind hier fehl am Platz“, sagt Sevenson. „Mein Rat an die zukünftigen Eigner, sofern Sie den begehrten Tropfen genießen wollen: Unbedingt dekantieren und für Stunden, meinetwegen auch über einen Tag stehen lassen. Denn erst dann verflüchtigt sich der strenge Geruch von wilden Tieren und milchigem Toffee, verursacht durch Reduktion. Die Flaschen lagen immerhin über ein Jahrhundert luftdicht, aber bei gleichen Temperaturen im Meer.“

Die Auktion mit dem Titel „Åland´s Champagne Rendezvous“ findet in Mariehamn auf den finnischen Åland Islands am 8. Juni statt. Als Auktionserlös erwarten die Veranstalter pro Flasche etwa 10.000 bis 15.000 Euro.

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR