Fachzeitschrift WEINWIRTSCHAFT kürt „Weinhändler des Jahres 2011/12“

25.02.2012 - arthur.wirtzfeld

DEUTSCHLAND (Neustadt / Weinstraße) - Die Entscheidungen im Wettbewerb um den Titel „Weinhändler des Jahres 2011/12“ bzw. „Weinabteilung des Jahres 2011/12“ sind gefallen. Zahlreiche bekannte Unternehmen aus dem Facheinzel-, Fachgroß- und Lebensmittelhandel hatten sich am Wettbewerb beteiligt und ihre Bewerbung eingereicht. „Wir haben wieder exzellente Bewerbungen bekommen, die allesamt eine Auszeichnung verdient hätten“, so Chefredakteur Dr. Hermann Pilz.

 

Für die Jurymitglieder der Redaktion war es keine leichte Aufgabe, die Besten aus der Vielzahl der Bewerber herauszufiltern. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren wurden die eingereichten Bewerbungen von den Juroren geprüft und bei einem persönlichen Besuch in Augenschein genommen. Zu den entscheidenden Kriterien für die endgültige Bewertung zählten neben Qualität und Sortimentsgestaltung, einer stimmigen und kundengerechten Präsentation sowie den angebotenen Serviceleistungen rund um die Waren und Weine auch wirtschaftliche Fakten wie Preisstruktur, Ab- und Umsatzzahlen.

Als „Fachhändler des Jahres 2011/12“ in der Kategorie „Weinfacheinzelhandel“ konnte sich der traditionsreiche Kölner Weinkeller durchsetzen. Das Unternehmen ist ein Paradebeispiel für engagierten Weinfachhandel. Er vereint eine der bestsortierten Weinhandlungen mit einem bundesweit beachteten Versand- und Internetgeschäft. Mit einem Umsatz von 4,3 Mill. Euro zählt der Kölner Weinkeller zu den umsatzstärksten deutschen Weinhandlungen.

Mit dem Titel „Fachhändler des Jahres 2011/12“ in der Kategorie „Weinfachgroßhandel“ wurde die Stephan Pellegrini GmbH ausgezeichnet. In dem Landauer Unternehmen, das sich in großem Maße auf das Weinland Italien spezialisiert hat, ist alles konsequent auf das Ziel Kundenzufriedenheit ausgerichtet. Das fängt an bei der Investition in qualifiziertes Personal, der Bedürfnisanalyse der Kunden, der Durchleuchtung der Strukturen und Prozesse bis hin zur Optimierung der Prozessorganisation.

Zur „Weinabteilung des Jahres 2011/12“ in der Kategorie „Selbständiger Einzelhandel“ wählten die Juroren Zurheide Feine Kost in Düsseldorf. Der im März 2009 eröffnete Feinkostmarkt ist nur einer von sieben Märkten des Genuss-Imperiums Zurheide, das von der Zentrale in Bottrop dirigiert wird. Neben einem umfassenden Lebensmittelsortiment finden Kunden hier eine 280 Quadratmeter große Weinabteilung mit mehr als 600 Weinen sowie eine umfangreiche Auswahl an Spirituosen, Schaumwein und Champagner - und das alles in einer sehr gepflegten Atmosphäre mit edlem Holz, Stein und ansprechender Dekoration.

In der Kategorie „Filialisierter Einzelhandel“ trug der Standa Supermercato in Köln den Titel „Weinabteilung des Jahres 2011/12“ davon. Der Markt, mitten in der Stadt im Souterrain des DuMont-Carré gelegen, bietet alles für den Liebhaber italienischer Genuss- und Weinkultur. Das Fazit der Jury: „Der Standa Supermercato ist in jeder Hinsicht außergewöhnlich und einzigartig und angesichts der gebotenen Leistungen in Sortiment, Präsentation, Service sowie Ab- und Umsatzzahlen ein verdienter Gewinner“.

Das könnte Sie auch interessieren