SUMMA 12: Weinliebhaber unterstützen „Helfen ohne Grenzen“

19.03.2012 - arthur.wirtzfeld

ITALIEN (Margreid) - Die „Summa 12“ (25. und 26. März) vereint qualitätsbewusste Winzer aus aller Welt, welche zeitgleich mit der VinItaly in Verona in Margreid ihre Weine vorstellen. Die zweitägige Veranstaltung findet im exklusiven historischen Rahmen von Casòn Hirschprunn statt, einem Renaissancepalast aus dem 17. Jahrhundert. In dieses einzigartige Ambiente sind Fachleute aus dem In- und Ausland geladen, welche es schätzen, in Ruhe erlesene Wein zu verkosten und mit den Winzern persönlich in Kontakt zu treten.

 

Alljährlich ändern sich die Schwerpunkte unter den Winzern, so widmet sich Summa12 vermehrt wieder den italienischen Winzern, wobei die Präsenz deutscher Weingüter, sowie österreichischer, australischer und portugiesischer das hochwertige Angebot abrunden.

Der Schwerpunkt liegt auch heuer im Bereich Ökologie. Der Veranstaltung ist die Philosophie des Green Event Managements zu Grunde gelegt, wonach umweltgerechte Kriterien zum Einsatz kommen, welche eine nachhaltige Planung, Organisation und Umsetzung festlegen.

Ein besonderes Anliegen von Summa12 und Alois Lageder sind wiederum die Hilfsprojekte der humanitären Organisation „Helfen ohne Grenzen“. Mit Ihrem Eintrittsgeld unterstützen die Besucher burmesische Bürgerkriegsflüchtlinge.

Mittlerweile ist die Zusammenarbeit zwischen der Hilfsorganisation und dem Weingut Alois Lageder sowie mehrerer Spendenaktionen auf drei weitere Projekte ausgeweitet worden: die Patenschaft mit dem Schulprojekt „New Day“, die Übernahme der jährlich anfallenden Betriebskosten an dieser Schule und dem Musikprojekt „Rays of Youth“ kurz RoY. Die New Day Schule wird seit 2009 von Helfen ohne Grenzen unterstützt und bietet aktuell knapp 500 SchülerInnen eine Ausbildung. Dank der Unterstützung vom Weingut Alois Lageder und Summa Spenden wurden 4 Schulgebäude auf dem angemieteten Grund gebaut.

RÜCKBLICK: Erfolgreiche Spendenaktion für Helfen ohne Grenzen anlässlich Summa11

Dank großzügigen Spenden im Rahmen der Summa11 konnten rechtzeitig zu Schulbeginn im Juni 2011 die neuen Gebäude der „New Day Schule“ für burmesische Bürgerkriegsflüchtlinge fertig gestellt werden. Die Besucher und Mitwirkenden von Summa11 hatten 25.837,65 Euro gespendet, weitere 5.000 Euro packte das Weingut Alois Lageder oben auf, welche dann letztlich einen Gesamtbetrag von 30.837,65 Euro für Helfen ohne Grenzen und deren Hilfsprojekte ergaben. „Ihnen allen ein herzliches Dankeschön für Ihre Großzügigkeit“, resümiert Alois Lageder die letztjährige Veranstaltung.

Das könnte Sie auch interessieren