WEINELF Deutschland wird Vierter

14.05.2012 - arthur.wirtzfeld

ÖSTERREICH (Neusiedl am See) - Ein Sieg gegen die Schweiz und zwei Niederlagen gegen Österreich und Italien standen am Ende auf dem Konto der WEINELF bei der Europameisterschaft der Weinteams im österreichischen Burgenland. In der Endabrechnung bedeutet das Platz vier für das Team von Trainer Erich Rutemöller.

 

"2011 beim Turnier in Ungarn wurden wir nur Sechster und damit Letzter. So gesehen ist das Ergebnis eine deutliche Steigerung. Natürlich wären wir gerne ins Endspiel gekommen, aber da haben uns die Österreicher einen Strich durch die Rechnung gemacht," zeigt sich WEINELF-Präsident Robert Lönarz mit dem Abschneiden seines Teams zufrieden.

Im Spiel um Platz drei gegen Italien ging es lange Zeit offen zu, aber letzlich behielten die spielerisch starken Italiener, verstärkt durch Igor Protti (44), der 1995/96 bei Lazio Rom Torschützenkönig der ersten italienischen Liga war, mit 3:1 die Oberhand.

Die Auslosung und der eigenwillige Turniermodus wollten es, dass die WEINELF am 8. Mai zunächst gegen die Schweiz und unmittelbar danach gegen die Österreicher antreten musste. Zwei Spiele über je 70 Minuten direkt hintereinander also, und das bei sommerlichen Temperaturen am Nachmittag. Gegen die Schweiz behielt man mit 4:1 die Oberhand (das Spiel hätte auch 10:1 ausgehen können). Gegen die ausgeruhten Gastgeber, die vorher kein Spiel absolvieren mussten, unterlag man nach tapferer Gegenwehr knapp mit 0:1. Trainer Erich Rutemöller zeigte sich vom Kampfgeist und auch der Spielkultur seiner Mannschaft begeistert. Nach dem Sieg der Österreicher gegen die Schweiz am 9. Mai und den Spielen in Gruppe zwei standen die Finalpaarungen für den 11. Mai fest.

Im Spiel um Platz fünf besiegte Ungarn die Schweizer deutlich mit 6:0. Italien schaffte ein 3:1 gegen Deutschland und wurde Dritter und im Endspiel setzte sich Slowenien gegen Österreich mit 3:1 durch und wurde auch bei der zweiten Auflage des Turniers "Europameister". Das nächste Turnier dieser Art ist für 2014 geplant, Gastgeber wird dann die Schweiz sein und 2016 findet die Europameisterschaft erstmals in Deutschland statt. Bei den Turnierfortsetzungen wird es sicher einen anderen, für einzelne Mannschaften weniger strapaziösen Modus geben. 

Das könnte Sie auch interessieren