Oldenburg Vineyards bestellt Philip Costandius zum Kellermeister und CEO

30.07.2014 - arthur.wirtzfeld

SÜDAFRIKA (Stellenbosch) – Adrian Vanderspuy, Eigner von Oldenburg Vineyards im südafrikanischen Anbaugebiet Stellenbosch, hat jüngst Philip Costandius zum neuen Geschäftsführer und Kellermeister ernannt. Costandius wird zwar alle Bereiche des Geschäfts verantworten, wobei sein Hauptaugenmerk auf Weinherstellung und Weinanbau liegen wird.

 

Bisher hatte Philip Costandius als Winzer und Kellermeister in den südafrikanischen Weingütern Delheim, Neethlingshof und Lourensford erfolgreich gewirkt. Außerdem produzierte er Wein unter seiner eigenen Marke „Solo Wines“. Seine umfassenden Erfahrungen hat er über die Jahrzehnte bei Tätigkeiten in zahlreichen Weinanbaugebieten auf der ganzen Welt gesammelt. Als Vorsitzender der Cape Winemakers Guild war er in 2006 Mitbegründer des Protégé Programms, einem Wissens- und Ausbildungsaustausch unter den Mitgliedern zur Stärkung der Weinindustrie Südafrikas.

Adrian Vanderspuy, Besitzer von Oldenburg Vineyards, freut sich sehr darüber, dass er Costandius für sein Oldenburg Team gewinnen konnte. „Philip war unser Weinberater, als wir die ersten Jahrgänge auf den Markt gebracht haben. Unsere Weine haben von seinem enormen Wissen und seiner langjährige Erfahrung immer sehr profitiert. Er bringt eine starke, respektvolle Affinität zu unserem Terroir mit und teilt meine Meinung, dass Oldenburg etwas ganz Besonderes ist.“

Costandius übernimmt eine Schlüsselposition im relativ jungen Team bei Oldenburg. Mit der Erneuerung aller Rebflächen im Jahr 2003 hat sich das Weingut Oldenburg ein starkes Fundament geschaffen. „Unsere lokal wie international prämiertem Weine sind Beleg dafür, dass auf unserem Terroir unverwechselbare Weine von exzellenter Qualität produziert werden können“, sagt Vanderspuy. Dem pflichtet Philip Costandius bei: „Oldenburg hat es mit seinem hervorragenden Terroir innerhalb kürzester Zeit sehr weit gebracht. Ich teile zudem die Vision Adrian Vanderspuy, sich auf dem europäischen Markt als eine der führenden und renommiertesten Weinmarken Südafrikas zu etablieren.“

Oldenburg Vineyards ist zwar ein kleiner Produzent, der allerdings in der Szene beachtete Weine im Banghoek Valley, einer besonders schönen und friedlichen Gegend in der Nähe von Stellenbosch, produziert. Im Zuge eines 2003 begonnenen Erneuerungsprogramms hat das Weingut sämtliche Rebstöcke neu gepflanzt. 2010 brachte Oldenburg seine allerersten Rotweine auf den Markt, die es alle in die Top 100 der südafrikanischen Weine schafften. 2011 eröffnete Oldenburg eine eigene Vinothek, im September 2014 wird „The Homestead“ eröffnet, ein luxuriöse Villa, die von Besuchern gemietet werden kann.

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR