OUTSIDERS – Der Weinevent mit Jean-Marc Quarin

25.10.2014 - arthur.wirtzfeld

FRANKREICH (Paris) - Das Kongresszentrum „Le 8 Valois“, direkt neben dem Louvre in Paris, ist die Lokation für die zweite Ausgabe der „Outsiders Wine Exhibition“ am 21. und 22. November. Neben einem besonderen Gast aus dem Languedoc präsentieren 40 Erzeuger aus der Region Bordeaux ihre „unentdeckten“ Weine und zeigen deren außerordentliche Qualität. Während der Ausstellung wird der Initiator und anerkannte Weinkritiker Jean-Marc Quarin eine Reihe von Workshops anbieten.

 

Bereits die erste Ausstellung der „Outsiders“ überzeugte die Besucher von einer besonderen Qualität. Im November 2013 zog die Ausstellung mehr als 600 Weinliebhaber und Profis nach Paris. Jetzt wird Jean-Marc Quarin erneut die Entwicklung seiner „Outsiders“ aufzeigen, deren Aromen darlegen und seine Verkostungsmethoden erläutern. In den Workshops nimmt Jean-Marc Quarin die Besucher mit auf eine Reise in eine akribische und kritische Weinwelt. „Die Outsiders zu besuchen ist eine Gelegenheit, unglaubliche Weine zu verkosten, deren Preise die Weine noch schmackhafter erscheinen lassen“, sagt Mitveranstalter Fabrice Léger.

Zu den diesjährigen Highlights zählen neben den Weinen auch die vielfältigen Workshops, die von Jean-Marc Quarin geführt werden. Angeboten werden Themen wie „Rechtes und linkes Ufer – wo sind die Unterschiede?“,  „Erst die Aromen – dann der Geschmack“ oder „Wie erkenne ich die Qualität eines noch jungen Weines“, „Der Kork – die letzte Dimension eines Weins“, „Die Kunst der Verkostung älterer Jahrgänge“ und „Welchen Einfluss hat das Glas auf den Geschmack“.

Neben den Workshops werden auf interaktiven Terminals Kontakte zum Handel geboten, wo sich die Besucher zwecks Einkauf der Weine informieren können. Gastronomie und eine Late-Night-Session am Freitag abend (10:00 Uhr) vervollständigen den Event. „Die zweite Ausstellung verfolgt das Ziel, unbekannte Weine mit einem interessanten Preis-Leistungsverhältnis vorzustellen und zu verstehen, was diese Weine so vielversprechend macht“, bringt Jean-Marc Quarin sein Konzept auf den Punkt.

Große, unentdeckte und gleichzeitig erschwingliche Weine hat Jean-Marc Quarin als „Outsiders“ definiert. Über Jahre verkostet Jean-Marc Quarin diese Weine, verfolgt deren Herstellung, deren Qualität und präsentiert seine Notizen, Kommentare und Chroniken in seinem Weinführer. Die diesjährige „Outsider Wine Exhibition“ wird von den Partnern Artcurial und Riedel unterstützt.

ZUR PERSON: Jean-Marc Quarin stammt aus der Appellation Châteauneuf-du-Pape. Seine Großeltern waren Winzer mit italienischen Wurzeln, gepaart mit französischen aus dem Languedoc-Roussillon. Nach seinem Abschluss mit Auszeichnung an der Fakultät für Önologie und Weinbau in Bordeaux sammelte er praktische Erfahrung bei Top-Domains in Frankreich. In 1989 schuf Jean-Marc Quarin den „Bordeaux Quintessence“, der mittlerweile als „Carnets de Dégustations“ bekannt ist - ein unabhängiger Führer für den anspruchsvollen Weinliebhaber.

In Bordeaux lebend wirkt Jean-Marc Quarin im Zentrum des französischen Weinbaus und kann somit die Jahrgänge aufmerksam verfolgen. Er ist einer der Ersten, die Verkosten dürfen und ist dafür bekannt, des öfteren talentierte Winzer zu entdecken. Dabei ist sein Credo unisono mit den Profis der Weinwelt: „Das Potential eines Weines hängt davon ab, was im Weinberg passiert.“

Der auch als Weinautor tätige Jean-Marc Quarin hat mittlerweile über 7.500 Seiten zu Bordeaux Weinen verfasst und seine Datenbank enthält mehr als 30.000 Verkostungsnotizen. Letztes Jahr überreichte man ihm den „Nadine de Rothschild Coup de Coeur“ - Preis für sein Buch „Guide Quarin des Vins Bordeaux“. In ihrer Laudation sagte Baronin Nadine de Rothschild: „Im Namen der Jury möchte ich darauf hinweisen, dass hier mit extremer Intelligenz eine Einführung geschaffen wurde, die einen neuen Maßstab in der Geschichte des Verständnisses für Weine aus Bordeaux setzt.“ 

Das könnte Sie auch interessieren