Wine Spectator: Countdown mit Martinborough, Ribera del Duero, Santa Cruz Mountains (Teil-3)

19.11.2015 - arthur.wirtzfeld

USA (New York) - Sie gehören zu den besten Weinen, ausgewählt aus den Top-100, die von der Redaktion des Wine Spectator unter die Top-10 für das Jahr 2015 eingestuft wurden. In Teil-3 stellen wir Ihnen die Weine auf den Plätzen sieben bis fünf vor.

 

PLATZ-7: Winzer Larry McKenna wird von der Weinszene Neuseelands als der Pate des Pinot Noir bezeichnet. Dies beruht auf seinem Engagement und seiner Hilfe, die Vielfalt dieser Sorte in der Region Martinborough erfolgreich in den Fokus zu stellen. McKenna ist ein Befürworter der Ganztraubengärung, die viel Fingerspitzengefühl erfordert. Die Weine erhalten, wenn Sie von erfahrenen Winzern so vergärt werden, eine weit komplexere Aromatik.

DEGUSTATION:

Der Pinot Noir Kupe präsentiert sich komplex und konzentriert. Er fasziniert mit fleischigen Brombeeren und Pflaumen, deren Aromen im Mittelpunkt stehen. Hinzu gesellen sich Nuancen von schwarzer Walnuss, Sandelholz, getrockneten Kiefernnadeln, schwarzem Pfeffer und eine Mischung aus Moschus und Darjeeling Tee. Die Tannine sind plüschig, sehr raffiniert und das Finish ist episch. Der Kupe ist jetzt trinkreif, aber auch lagerfähig bis 2030.

WEINDATEN:

Jahrgang: 2013 // Name: Kupe, Pinot Noir Martinborough // Bewertung: 95 Punkte // Preis: 69 US-Dollar // Produzierte Flaschen: 6.000 // Region: Martinborough, New Zealand

 

PLATZ-6: Mariano García verantwortete seine ersten Weine beim spanischen Icon-Weingut Vega Sicilia, und das schon 30 Jahre bevor er mit seinem Partner Javier Zaccagnini die Bodegas y Viñedos Aalto im Jahr 1999 gründete. Hier führte er seine Qualitätsarbeit fort. Sein Aalto Ribera del Duero ist ein 100 prozentiger Fino (lokaler Name für den Tempranillo, Anm. d. Red.), dessen Trauben vor allem von alten Reben stammen. Nach einem brutal heißen Sommer in 2012 verlor Aalto über 30 Prozent der Trauben, aber den verbleibenden Früchten wurde höchste Aufmerksamkeit zuteil. Der Fino Aalto reift durchschnittlich zu 85 Prozent 20 Monate in französischen Barriques und zu 15 Prozent in amerikanischen Eichenfässern.

DEGUSTATION:

Der Fino Aalto zeigt sich konzentriert und dicht mit reichen Aromen von Pflaumen, Brombeeren, Kakao und Lakritze, wobei er dennoch seine Mineralik durchblitzen lässt. Die Struktur ist muskulös, dennoch würdevoll durch reife Früchte, ergänzt mit pikanten Noten, die sich ausgewogen und frisch zeigen. Der Lebenszyklus des Fino reicht von 2016 bis 2032. (thomas.matthews)

WEINDATEN:

Jahrgang: 2012 // Name: Aalto, Ribera del Duero // Bewertung: 94 Punkte // Preis: 54 US-Dollar // Produzierte Flaschen: 28.800 // Region: Ribera del Duero, Spanien

 

PLATZ-5: Prall und dynamisch sind die Attribute für den 2012 Chardonnay von den Mount Eden Vineyards. Das kleine Weingut in Saratoga ist das Lebenselixier der Eigner Jeffrey und Ellie Patterson und zugleich einer der Schätze in Kalifornien. Kleine Mengen und hohe Qualität sind das Credo von Jeffrey Patterson, wobei er seinen Weine auf ein erstaunliches Alterungspotential (10 Jahre und mehr) trimmt. Die Trauben für den Chardonnay stammen von kleinen, hoch auf Berggipfeln gelegenen Parzellen, die eine feine Mixtur aus reifen und strukturieren Cuvées ergeben.

DEGUSTATION:

Würzig, mit ausgewogenen Toastaromen von Eiche, gibt der Chardonnay sofort seine Aromen mit einem frischen, lebendigen Kern aus Zitrone und Limette, weißem Pfirsich und Steinobst preis. Die Struktur ist sehr dicht, konzentriert, ja beinahe hartnäckig. Das Finish rundet ein feiner und sanfter Geschmack nach getrockneten Limenten ab. (james.laube)

WEINDATEN:

Jahrgang: 2012 // Name: Mount Eden Vineyards, Chardonnay Santa Cruz Mountains // Bewertung: 95 Punkte // Preis: 60 US-Dollar // Produzierte Flaschen: 23.112 // Region: Santa Cruz Mountains, Kalifornien

 

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN