Sangiovese, Merlot & Co.

Top 10 Rotweine der Toskana

Die Toskana ist ohne Zweifel mehrheitlich in den Händen der Sangiovese-Traube. Das aber auch Merlot und Co. ihre wohlverdiente Heimat hier gefunden haben, zeigt unsere Selektion.

1

Castello Colle Massari – Montecucco Sangiovese DOCG Riserva Poggio Lombrone 2016

18 Punkte | 2022 bis 2029

Claudio Tipa nennt mit Poggio di Sotto und Grattamacco auch zwei renommierte Kellereien in anderen Gegenden der Toskana sein Eigen, sein Herz hängt aber stets an Castello Colle Massari im Anbaugebiet Montecucco. Zu Füssen des Monte Amiata keltert er diesen Einzellagenwein auf 300 Meter Meereshöhe: zurückhaltende Nase, Aromen von Kirschen, Lakritze und Veilchen; geschmeidig die Textur, robustes, punktgenaues Tannin, dezente Mineralität, der Abgang auf Noten von Pflaumen und mediterraner Macchia. Voller Eleganz.

www.collemassariwines.it

2

Le Mortelle – Maremma Toscana DOC Rosso Poggio Alle Nane 2017

17.5 Punkte | 2022 bis 2026

Antinoris überaus gelungene Interpretation eines Cabernet Sauvignon aus der Maremma mit etwas Franc und Carménère: einnehmende Heidelbeer- und Kräuteraromen; dichte Textur, die Tannine feinkörnig und gut integriert, der Ausklang opulent auf Noten von Schwarzbeerkonfitüre, Eukalyptus und Sandelholz. Die Fattoria erstreckt sich über 270 Hektar Land, davon sind 170 Hektar bestockt. Der Boden, mittelschwer, sandig und schluffig, ist von vorwiegend silikatisch-toniger Zusammensetzung und in manchen Zonen reich an Skelett.

www.antinori.it

3

Fattoria Lavacchio – Chianti Rufina DOCG Riserva Cedro 2016

17.5 Punkte | 2021 bis 2026

Mit der Fattoria Lavacchio nennt Faye Lottero ein biodynamisch arbeitendes Gut in den Hügeln des Chianti Rufina ihr Eigen, in dem sie mit dem Puro einen Sangiovese ohne Schwefelzusatz keltert. Die Chianti Rufina Riserva Cedro ist ein perfekter Ausdruck des Terroirs und der Rebsorte Sangiovese: Sie duftet nach Maraschino-Kirschen, Veilchen und Pilzen; der Auftakt kompakt, die Säure gut integriert, feinkörnig die Gerbstoffe, besitzt Saft und Länge. Eleganter Wein, der noch reifen kann. Zu gereiftem Käse.

www.fattorialavacchio.com

4

Podere Giodo – Brunello di Montalcino DOCG 2015

19 Punkte | 2023 bis 2034

Carlo Ferrini ist nicht nur einer der bekanntesten und aktivsten Flying Winemaker Italiens, sondern besitzt mit der Podere Giodo auch ein innovatives Weingut, mit dem er auf Siziliens Ätna einen komplexen Etna Rosso produziert. Herzstück der Podere Giodo sind aber Rebberge in Montalcino, aus denen dieser elegante Brunello stammt: betörendes Waldfruchtbouquet, Pfeffer- und Blütennoten; erfreulich komplexe Textur, die Tannine engmaschig und in Balance mit der Säure, langes Finale auf Noten von reifen Früchten und balsamischen Nuancen. Von grosser Komplexität und Finesse, sollte aber noch reifen.

www.giodo.it

5

Volpaia – Chianti Classico Gran Selezione DOCG Coltassala 2017

18.5 Punkte | 2022 bis 2029

Die Familie Mascheroni-Stianti keltert im Herzen des Chianti Classico, nur wenige Kilometer von Radda entfernt, seit 1998 diesen reinsortigen Sangiovese, den sie 18 Monate in kleinen französischen Eichenfässern ausbaut. Der Wein überzeugt mit seinem sortentypischen und doch komplexen Bouquet, den Aromen von Unterholz, Pfeffer und Tabak; der Auftakt füllig, mit pulverigen Gerbstoffen und viel Fleisch, endet auf Noten von frischen Früchten, auch balsamischen Komponenten. Pure Eleganz, die mit der Reife noch gewinnt.

www.volpaia.com

6

Dei – Vino Nobile di Montepulciano DOCG Madonna della Querce 2016

18 Punkte | 2022 bis 2027

Caterina Dei gehört zu den Spitzenproduzenten des Vino Nobile. Seit 1985 verfügt das Gut über vier, auf 38 Hektar verteilte, historische Toplagen: Martiena, Bossona, La Ciarliana und La Piaggia. Neben der hervorragenden Riserva Bossona keltert Caterina Dei seit einigen Jahren auch diesen feinziselierten Nobile, der Caterinas Vater gewidmet ist: einladende Noten von Steinobst, Tabak und Blüten; bekömmliche Textur, die Gerbstoffe feinkörnig und gut eingebunden, belebende Säure, endet in einem anhaltend eleganten Fruchtfinale. Schon jetzt ein Aushängeschild des Anbaugebietes.

www.cantinedei.it

7

Tenuta San Guido – Bolgheri Sassicaia DOC Sassicaia 2017

18.5 Punkte | 2023 bis 2031

Mit diesem Wein begann vor mehr als 50 Jahren der Erfolgszug internationaler Rebsorten in Bolgheri: Die Familie Incisa della Rocchetta erkannte das Potenzial der Bordelaiser Rebsorten und schuf diesen Monolithen der italienischen Weinkultur. Bis heute wird er nahezu unverändert und vorwiegend aus Cabernet Franc produziert: einnehmende Nase nach frischem Steinobst, Wacholder und Tabak; der Auftakt geschliffen, die Gerbstoffe feinkörnig und frisch, belebende Säure, überaus komplexes Finale auf Noten von roten Früchte und Gewürzen. Stets eine der elegantesten Interpretationen des Terroirs.

www.tenutasanguido.com

8

Val delle Rose – Tenute della Famiglia Cecchi – Morellino di Scansano DOCG Riserva Poggio Al Leone 2016

17.5 Punkte | 2022 bis 2026

Die Familie Cecchi hat schon lange an das Potenzial der toskanischen Küste geglaubt und in das Weingut Val delle Rose im Hinterland von Grosseto investiert: Auf den Rebbergen in Hügellagen entstehen dort nicht nur geschmeidige Maremma-DOC-Weine, sondern auch diese Morellino-Riserva, die das Potenzial der Sangiovese-Traube an der Küste auslotet: einnehmende Nase nach reifen Waldfrüchten, Veilchen und mediterraner Macchia; kraftvoll und ausgewogen im Mund, die Tannine und die Säure in perfekter Balance, vereint Schliff und Opulenz.

www.valdellerose.it

Castello di Ama – Toscana IGT L’Apparita 2017

18.5 Punkte | 2023 bis 2030

Obwohl Marco Pallanti mit Bellavista oder Cassuccia auch herausragende Sangiovese unter der DOCG Chianti Classico Gran Selezione produziert, ist und bleibt wohl dieser reinsortige Einzellagenmerlot das Aushängeschild des Weingutes Castello di Ama: überaus delikate Nase nach Pflaumen, Beeren und Lakritze, gut eingebundene Holzaromen; die Gerbstoffe engmaschig, unterstützt von einer vifen Säure, der Ausklang facettenreich auf fruchtig-balsamischen Komponenten. Auch in diesem Jahrgang eine Kombination von Eleganz und Fülle.

www.castellodiama.com

10

Masseto – Toscana IGT Masseto 2017

19 Punkte | 2023 bis 2030

Und noch ein Kultwein von der Küste: Der Masseto, seit 15 Jahren das Meisterstück des Weinmachers und Gutsdirektors Axel Heinz: ein komplexer Merlot wie er im Buche steht, aber kein Wein, den man sich auf den Kaminsims stellt, um ihn zu betrachten, sondern ein überaus verführerischer und – wenn seine Zeit gekommen ist – auch süffiger Tropfen: 2017 ist eine überraschend energiegeladene Interpretation, die nach Schwarzbeeren, getrockneten Kräutern und Lakritze duftet; das engmaschige Tannin überzeugt, entwickelt sich mit der Belüftung zu sehr viel Fülle und Charisma, zeigt aber auch die noblen Facetten eines Masseto. Kann reifen.

www.masseto.com

Zurück zur Übersicht

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN