Ofen-Kräuter-Hähnchen

Text/Rezepte: Marlisa Szwillus, Fotos: Faber & Partner

Für 2–3 Personen
• 1 Bio-Zitrone
• 4 Stiele Petersilie
• 10 zarte frische Bärlauchblätter (alternativ 1–2 Zweige Thymian)
• 3 EL Olivenöl
• 1 küchenfertiges Hähnchen (ca. 1,2 kg; möglichst in Bio-Qualität)
• Salz, Pfeffer aus der Mühle
• 150 ml Hühnerbrühe oder Geflügelfond

Zubereitung
1 Zitrone heiß waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Zitrone vierteln.  Petersilie und Bärlauch waschen, trocken schütteln, die Blätter ohne Stiele fein hacken.  Kräuter, Zitronenschale und 1 TL Öl vermischen.
2 Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Hähnchen innen und außen kalt waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Haut an der Brust und an den Keulen an  mehreren Stellen mit einem Messer einschneiden und mit den Fingern behutsam  lösen. Kräuter-Zitronen-Mischung unter der Haut verteilen.
3 Hähnchen innen mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Zitronenvierteln füllen. Abstehende Teile wie Keulen und Flügel mit Küchengarn zusammenbinden und am  Körper fixieren. Übriges Öl mit etwas Salz und Pfeffer verrühren, Hähnchen damit  außen einpinseln, den Rest beiseitestellen.
4 Hähnchen mit der Brust nach unten auf den Rost legen, in den Ofen (Mitte) schieben, die Fettpfanne direkt darunter schieben. Hähnchen zunächst 35 Minuten braten, dann  umdrehen und weitere 30–35 Minuten braten, bis das Fleisch gar und die Haut schön  knusprig ist. Während des Bratens hin und wieder mit dem übrigen Würzöl bepinseln.
5 Brathähnchen aus dem Ofen nehmen. Den Bratensatz mit Fond oder Brühe  loskochen, entfetten, durch ein Sieb gießen und als klare Sauce zum Fleisch reichen.  Zum Servieren das Hähnchen in Portionsstücke teilen. Dazu schmecken gemischter  Blattsalat und knuspriges Weißbrot.

Tipp: Das Hähnchenfleisch ist gar, wenn Sie die dickste Stelle einer Keule mit einer  Nadel einstechen und klarer Fleischsaft austritt. Ist der Saft noch rötlich, die Garzeit um  5–10 Minuten verlängern.

Weintipp
Ein kräftiger, würziger Lemberger oder eine rote Cuvée mit sanfter Holznote, gut gereift, aber mit etwas Säurebetonung, bieten sich an.

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR