So reichen Sie Ihre Weine ein.

Zur Teilnahme

Achtung! Ab dem 16. Juli nur noch Anmeldung von Fassproben. Diese können noch bis 27. Juli eingesandt werden. Andere Anmeldungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Der Deutsche Rotweinpreis dokumentiert seit 1987 objektiv den aktuellen Stand der Qualität der deutschen Rotweine. Alle Erzeuger von deutschen Rotweinen haben die Möglichkeit, an diesem
Wettbewerb teilzunehmen. Die Weine werden in verschiedenen Kategorien im Rahmen einer offiziellen, professionellen und neutralen Degustation bewertet. Der Deutsche Rotweinpreis soll zur Förderung der Qualität des deutschen Rotweins beitragen. Er soll die Anstrengungen der deutschen Weinwirtschaft zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen im nationalen und internationalen Weinmarkt unterstützen.

Der Deutsche Rotweinpreis ist ein Projekt des europäischen Weinmagazins VINUM, Zürich. VINUM ist verantwortlich für die Organisation und Durchführung der Degustationen und stellt die Infrastruktur und das Personal zur Verfügung.

Alle deutschen Rotweine werden zum Deutschen Rotweinpreis zugelassen, auch solche aus Versuchsanbau und Neuzüchtungen, oder Tafelweine. Anstellen kann jeder Weinerzeuger, ggf. auch Fachhändler (in Abstimmung mit dem Winzer, um Doppelanstellungen zu vermeiden).

Für die Zulassung zum Deutschen Rotweinpreis müssen mindestens 300 Flaschen zum Zeitpunkt der offiziellen Preisverleihung im November 2019 noch im Verkauf sein. Zugelassen sind alle Jahrgänge, auch ältere. Die Erzeuger der besten Weine in den verschiedenen Kategorien werden zur Preisverleihung und Gala zum Deutschen Rotweinpreis eingeladen und stimmen zu, für den Anlass 24-36 Flaschen des Weines/der Weine zum halben Endverbraucherpreis zur Verfügung zu stellen.

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR