Kategorie: Gutbürgerliche Küche

Bungertshof, Königswinter
«Märchenhaft»

Text: Carsten Henn, Foto: z.V.g.

«Inmitten der Weinberge, im schönen Weinort Oberdollendorf in Königswinter bei Bonn, erstrahlt der bereits im Jahre 1444 erwähnte Bungertshof in neuem Glanz», wirbt Andreas Lelke märchenhaft für seinen liebevoll renovierten Hof. Noch mehr Grund, hierherzukommen, sind er selbst und seine fantastische Weinkarte. Lelke ist ein weit über die Grenzen der Stadt bekannter Weinverrückter. Seine Begeisterung, vor allem für die Weine von Mosel, Saar und Ruwer sowie aus Südafrika, ist dabei enorm ansteckend. Lelkes Credo: «Grosse Weine präsentieren ihre Stärke erst im Alter!», weswegen sich viele gereifte Tropfen auf der Karte finden – zu ausgesprochen kundenfreundlichen Preisen. Stolze 56 Weine gibt es offen, zum Beispiel einen schön gereiften 2013er Spätburgunder Barrique von der famosen Shelter Winery für 8,20 Euro – 0,2 Liter versteht sich. Man geniesst ihn hier zu allerlei rustikalen Speisen, wie zum Beispiel Gulaschsuppe, Matjesfilets oder hausgemachtem Flammkuchen. Unter den 1617 Positionen auf der Karte finden sich auch exklusive Weine, denn mehr als ein namhafter Winzer hat Selektionen für den grundsympathischen Lelke abgefüllt. Dieser gehört, dass darf hier nicht unerwähnt bleiben, seit Jahren zur Verkoster-Equipe unseres VINUM-Weinguides. Ein Umstand, der den bewertenden Final-Juroren allerdings bewusst verschwiegen wurde, um keinerlei Geschmäckle an dieser hochverdienten Auszeichnung aufkommen zu lassen.

 


2. Platz Gutbürgerliche Küche

Kuchers, Darscheid

Eine der verrücktesten Weinkarten des Landes findet sich in der Eifel. Über 1600 Positionen aus 13 Weinländern, darunter eine ganze Seite mit Albalongas, gespickt mit Zitaten aus der Weinwelt, finden sich in dem in dunkles Leder gebundenen Werk. Beeindruckend die Jahrgangstiefe. Ob die 1976er Beerenauslese von Meyer-Näkel oder der 1870er Madeira, ja sogar ein algerischer Wein aus der Kolonialzeit findet sich.
www.kucherslandhotel.de

3. Platz Gutbürgerliche Küche

Gute Stube, Bietigheim, Enz

Die «Gute Stube» im Bietigheimer Hotel «Friedrich von Schiller» wird ihrem Namen mehr als gerecht. Rund 1200 Weinpositionen weist die Karte von Regine und Burkhard Schork auf, aus 30 Ländern stammen sie. Der Fokus liegt auf Tropfen aus Europa, und dabei besonders aus solchen, die direkt vom Winzer bezogen werden. Aber auch Prestige-Cuvées der Champagne bis 1961 sind zu entdecken.
www.friedrich-von-schiller.com

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN