Deutscher Riesling Champion

Geschichte und Hintergrund

„We are the champions“ können seit 2012 auch deutsche Riesling-Erzeuger singen und jubeln. Der in Deutschland mit Abstand führenden Edelsorte ist ein speziell ausgetüftelter Wettbewerb der Sonderklasse gewidmet. Viele Winzer, die zur deutschen Elite zählen, machen mit (1750 Anstellungen in 2017). In verschiedenen Geschmacks- und Stilrichtungen werden Preise vergeben und die besten Produzenten am Ende im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung würdig geehrt.

"Die besten deutschen Riesling im Rampenlicht – Dies ist die Mission des „Deutscher Riesling Champion".

Der Wettbewerb, veranstaltet von VINUM, Europas Weinmagazin, ist seit seiner Lancierung 2012 längst zur Referenzveranstaltung der Branche avanciert. Die jährliche Rekord-Teilnahme beweist eindrücklich, dass der „Riesling Champion“ zu einem der wichtigsten Wettbewerbe für Riesling-Erzeuger aus Deutschland avanciert ist und immer mehr Winzer auf diese Prämierung setzen. Gleichzeitig werden die Resultate des Wettbewerbs mit steigendem Interesse und Neugier seitens Weinkonsumenten, Fachleuten und Presse erwartet und genutzt.

Jedes Jahr zeichnet VINUM die besten deutschen Rieslinge und Ihre Macher aus. Dahinter steht die Idee, die Beachtung und die Anerkennung für das Aushängeschild deutscher Weine im In- und Ausland zu stärken und die Bekanntheit der deutschen Rieslinge beim breiten Publikum zu steigern. Und gleichzeitig den Machern, den Winzerinnen und Winzern, eine Plattform zu geben, auf der sie sich präsentieren können.

Der Wettbewerb

Der Wettbewerb um den „Riesling Champion“ will objektiv den aktuellen Stand der Qualität der deutschen Rieslingweine dokumentieren.

Alle deutschen Riesling-Erzeuger haben die Möglichkeit, teilzunehmen. Die Weine werden in verschiedenen Kategorien professionell von erfahrenen Verkostern bewertet. Der Riesling Champion soll die Anstrengungen der deutschen Weinwirtschaft zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen im nationalen und internationalen Weinmarkt unterstützen. Das Ergebnis soll gleichzeitig Ratgeber für Weinkonsumenten sein.

Besondere Ehre kommt den jeweils besten Weinen jeder Kategorie zu. Die für einen Preis prämierten Gewächse und ihre Winzerinnen und Winzer werden traditionell im Rahmen einer feierlichen "Gala des deutschen Riesling Champion“ gebürtig gefeiert.

    Die Wettbewerbskategorien

    In folgenden 7 Kategorien werden Auszeichnungen vergeben:

    • Kategorie 1: Riesling trocken Ohne regionale Spezifizierung auf dem Etikett.
    • Kategorie 2: Riesling trocken Ortswein Mit regionaler Spezifizierung des Ortes auf dem Etikett, z.B. Deidesheimer Riesling.
    • Kategorie 3: Riesling trocken Lagenwein Mit regionaler Spezifizierung der Lage auf dem Etikett, z.B. Deidesheimer Paradiesgarten Riesling. Nicht erlaubt sind Großlagen.
    • Kategorie 4: Riesling halbtrocken und feinherb (maximal 25 g/l Restzucker)
    • Kategorie 5: Riesling Kabinett, lieblich und süß (maximal 11,5 % Vol. Alkohol)
    • Kategorie 6: Riesling Spätlese, lieblich und süß
    • Kategorie 7: Riesling edel & süß Riesling Auslese, Beerenauslese, Trockenbeerenauslese, Eiswein, jeweils lieblich und süß

    Eine Kategorie ist wettbewerbsrelevant ab dreissig eingereichten Weinen. Nach Anmeldung wird die Zuordnung zur Kategorie geprüft und gegebenenfalls angepasst.

    Sonderauswertung/-preise:

    - Riesling Champion Ansteller, der mit seinen drei höchstbewerteten Weinen die höchste Durchschnittsnote aller Weingüter
    erreicht. Unter den drei höchstbewerteten Weinen darf nur ein Wein je Kategorie sein, ansonsten wird der höchstbewertete Wein einer anderen Kategorie zur Berechnung der Durchschnittsnote herangezogen.
    - Riesling des Jahres Riesling mit der höchsten Punktzahl aus den Kategorien 1-6, Kategorie 7 augeschlossen.
    - Riesling Federleicht Riesling mit der höchsten Punktzahl bis einschließlich 11 Vol.% Alk.)
    - Best Bio-Riesling Der beste biologisch angebaute Wein, mit Nachweis
    - Best Buy Auszeichnung für den Riesling, mit der höchsten Punktzahl zu einem bestimmten Preis
    > Sub-Kategorie 1: bis 10 € (einschließlich)
    > Sub-Kategorie 2: von 10.01 € bis 15 € (einschließlich)
    > Sub-Kategorie 3: von 15.01 € bis 20 € (einschließlich)
    > Sub-Kategorie 4: ab 20.01 €