Charmanter Alleskönner

Das Beste vom Markt: Muskateller für jeden Geschmack

Degustation und Text: Ursula Geiger, Fotos: VINUM

Sicher, Muskateller ist nicht Everybody’s Darling, manche wissen mit der Sorte nichts anzufangen und das hat verschiedene Gründe: Die traubigen Aromen sind zu aufdringlich, oder es fehlt an Säure, Trinkfluss und Rückgrat am Gaumen. Dabei bringt Muskateller Vielfalt ins Glas. Moscato d’Asti, die süsse, perlende Variante mit wenigen Volumenprozenten, macht im Sommer auf der Terrasse Spass. Die gespriteten Vins doux naturels aus dem Süden Frankreichs werden gerne zum Aperitif getrunken. Und die edelsüsse Spielart begleitet das Dessert oder bereichert zu einer Schale mit Nüssen und Trockenfrüchten den gemütlichen Winterabend. Grosse Qualitätsunterschiede sind bei den trocken ausgebauten Muskatellern auszumachen. Zu früh geerntet schmecken die Weine nach Kerngehäuse und lassen das aromatische Spiel am Gaumen vermissen. Nicht so der Muskateller des Pfälzers Hansjörg Rebholz. Der schlanke Weisse (12 Vol.- % Alkohol) gewinnt durch 24 Stunden Maischestandzeit viel aromatische Tiefe und bleibt am Gaumen dennoch frisch und knackig.

Hitze und Trockenheit schaffen ein Konzentrat mit perfekt eingebundener Süsse getrockneter Früchte und reifer Säure.

Den Winzern aus dem ungarischen Tokaj gelingen aus der Sorte Weine, die einen Tick kräftiger sind und die klare Frucht in Schmelz und Länge packen. Beide Varianten sind sehr gute Essensbegleiter. Kompliziert wird es bei halbtrocken ausgebauten Weinen. Oft bleibt, gemessen an der Säure, zu viel Süsse stehen. Das beeinträchtigt den Trinkfluss, nach einem Glas ist man satt. Weil Muskateller mit zu den ältesten Rebsorten gehört, sind seine Spielarten weitverbreitet. Herrliche Qualitäten für Süssweine wachsen auf der Insel Pantelleria. Bint al-ar’ja’ħ, die Tochter des Windes, nannten die Araber das vor Sizilien gelegene Eiland. Abwechselnd fegen hier Mistral und Scirocco über die Buschreben. Hitze und Trockenheit schaffen ein Konzentrat mit perfekt eingebundener Süsse getrockneter Früchte und reifer Säure.

Die Verkostung

Alle Muster werden verdeckt verkostet und stammen von Händlern, die dem VINUM Wine Trade Club angehören und so regelmässig über Marktschau-Themen informiert werden. Alle verkosteten Weine dieser Marktschau finden Sie auch in unserer Weinsuche; das Stichwort lautet «Muskateller aus allen Ländern».

vinum+

Weiterlesen?

Dieser Artikel ist exklusiv für
unsere Abonnenten.

Ich bin bereits VINUM-
Abonnent/in

Ich möchte von exklusiven Vorteilen profitieren

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN