Beteiligung an Champagne Telmont

Leonardo DiCaprio investiert in Bio-Champagner

Der Oscar-prämierte Schauspieler Leonardo DiCaprio hat sich als Minderheitsaktionär an Champagne Telmont beteiligt. «Ich bin stolz, als Investor einzusteigen, da Telmont bestimmt ist, seinen ökologischen Fussabdruck radikal zu verkleinern», heisst es vom Hollywood-Star. Er verweist damit auf verschiedene Ziele und Ansätze, die das Champagnerhaus für eine möglichst umweltfreundliche Produktion verfolgt.

So will Telmont bis 2025 alle selbst bewirtschafteten Rebflächen biologisch bewirtschaften. Die Winzerinnen und Winzer, mit denen das Champagnerhaus zusammenarbeitet, sollen bis 2031 ebenfalls alle über eine Bio-Zertifizierung verfügen. Weiter setzt Telmont auf möglichst wenig Verpackungsmaterial für die eigenen Flaschen, welche zu 100 Prozent aus recyclebarem Glas hergestellt werden. Die Elektrizität bezieht der Champagner-Produzent ausschliesslich aus erneuerbaren Energien und auf Transporte via Luftfracht wird verzichtet.

Engagierter Umweltaktivist

Das Augenmerk auf Umweltschutz passt zu Leonardo DiCaprio, der ein bekennender Umweltschützer ist. So trat er unter anderem schon beim UN-Klimagipfel oder beim Weltwirtschaftsforum in Davos mit Reden zum Thema Klimawandel auf. Mit seiner «Leonardo DiCaprio Foundation» engagiert er sich seit 1998 für den Umweltschutz und gegen die globale Erwärmung.

Champagne Telmont wurde 1912 gegründet und bewirtschaftet heute 24,5 Hektar Weinberge. Der Sitz des Familienunternehmens befindet sich seit 1968 in der Gemeinde Damery. Mehrheitsaktionär ist seit 2020 die französische Unternehmensgruppe Rémy Cointreau.

Zurück zur Übersicht