Bekanntgabe des Sommelierverbandes Deutschschweiz

Das sind der Sommelier und die Winzerin des Jahres 2021

Text: Alice Gundlach | Veröffentlicht: 5. Oktober 2021


Jetzt sind die Namen bekannt, die im «TOP-50 RATING Switzerland SVS 2021» des Deutschschweizer Sommelierverbandes als die beliebtesten Schweizer Winzer und Sommeliers 2021 gewählt wurden. Marc Almert vom Restaurant Pavillon, Baur au Lac (Zürich) ist «Sommelier des Jahres SVS 2021». Marie-Thérèse Chappaz aus Fully (Wallis) heisst die «Winzerin des Jahres SVS 2021».

Die Fachjury hatte aus 100 Sommeliers und 150 Winzerinnen und Winzern eine Vorwahl getroffen. Das anonyme Wahlgremium mit 50 renommierten Weinjournalisten, Gastrokritikern, Fachpersonen, Gästen und Mitgliedern des Sommelierverbandes wählte aus einer Nominiertenliste durch Punktevergabe.

Die Kriterien, um als Sommelier in den Kreis der «TOP-50 Switzerland» aufgenommen zu werden, erklärt der Sommelierverband folgendermassen:

  • Das Einfühlungsvermögen des Sommeliers ist besonders beeindruckend. Talent und andauerndes Training sowie bedingungslose Hingabe und Disziplin sind spürbar.
  • Die Sommeliers verstehen es nicht nur, den Geschmack des Gastes zu treffen, sondern auch die erklärenden Worte so zu wählen, dass sie nicht nur dem Wein angemessen, sondern auch dem Gast immer verständlich sind.
  • Nominiert werden ausschliesslich Sommeliers und Sommelièren, die aktiv in der Schweizer Gastronomie tätig sind.

Winzer als Partner für die Gastronomie

Die Winzerinnen und Winzer, die zur Wahl stehen, werden nach folgenden Kriterien bewertet:

  • Durch ihr engagiertes Schaffen produzieren diese Winzer ausgezeichnete Weine, wobei eine eigene und saubere Handschrift erkennbar ist. Gastronomen und Sommeliers in der Schweiz sind ihre wichtigsten Partner. Ökologische, umweltschonende Kriterien spielen bei ihnen eine wichtige Rolle.
  • Durch ihre Leistungen sind sie zu etablierten Winzergrössen geworden, die das Schweizer Weinschaffen besonders prägen.

Zweitplatzierte unter den Sommeliers wurde Lisa Bader vom The Restaurant in Grand Hotel Dolder in Zürich. Auf den dritten Platz kam Christoph Kokemoor vom Restaurant Cheval Blanc im Hotel des Trois Rois in Basel.

Unter den Winzerinnen und Winzern des Jahres folgte auf dem zweiten Platz Martin Donatsch, aus Malans (Graubünden). Platz drei belegten Daniel und Martha Gantenbein aus Fläsch (Graubünden).

Das könnte Sie auch interessieren

Zurück zur Übersicht