Wil, Suhr und Schönbühl

Mövenpick Wein eröffnet neue Standorte in der Schweiz

Text: Linus Bauer | Veröffentlicht: 8. November 2021


Der Fachhändler Mövenpick Wein lässt sich mit drei neuen Geschäften in Will (St. Gallen), Suhr (Aargau) und Schönbühl (Bern) nieder. Damit wachse die Anzahl Standorte auf 28, schreibt Mövenpick Wein in einer Pressemitteilung. «Wir setzen unverändert auch auf den stationären Handel», erklärt der Leiter des Privatkundengeschäfts Dominik Brändli. «Das Einkaufserlebnis vor Ort wird von Kunden geschätzt und wird auch in Zukunft eine wichtige Rolle einnehmen.»

Raum für Raritäten und kostenlose Degustationsautomaten

Den Standort in Will eröffnete Mövenpick Wein bereits am 14. September 2021. Neben St. Gallen ist es die zweite Filiale des Fachhändlers im Ostschweizer Kanton. Am Standort in der Lerchenfeldstrasse 10 gibt es neben einer Raritätenvitrine einen Degustationsautomaten, an dem Kunden kostenlos eine regelmässig wechselnde Auswahl an Weinen verkosten können.

Die Filiale in Suhr an der Bahnhofstrasse 4a feierte am 1. Oktober 2021 Eröffnung. Sie deckt die Grossregion zwischen den bestehenden Aargauer Standorten in Wettingen und Oftringen ab. Auch hier findet sich ein Degustationsautomat und ein begehbarer Raritätenraum.

Das dritte neue Geschäft von Mövenpick Wein zieht im November 2021 im grössten Shoppingcenter der Region Bern Mittelland ein, dem Shoppyland an der Industriestrasse 10 in Schönbühl. Das Fachgeschäft verfügt ebenfalls über einen Raritätenraum und einen Degustationsautomaten.

Das könnte Sie auch interessieren

Zurück zur Übersicht