Nachfolger der Vinexpo

Erste «Bordeaux Wine Week» findet im Juni statt

Text: Alice Gundlach | Veröffentlicht: 12. April 2022


Vom 16. bis am 26. Juni wird zum ersten Mal die «Bordeaux Wine Week» stattfinden. Der Veranstalter Vinexposium hat zuvor auch die Vinexpo in Bordeaux organisiert. Diese fand zum letzten Mal vor drei Jahren statt und wurde inzwischen von der Wine Paris & Vinexpo Paris als wichtigste Weinmesse Frankreichs abgelöst.

«Wir unternehmen alles, damit die Bordeaux-Weinwoche wieder zu einem wichtigen Ereignis in der Welt des Weins wird, so wie es vor 40 Jahren war», hatte Rodolphe Lameyse, Geschäftsführer von Vinexposium, die neuen Ambitionen bereits im September vergangenen Jahres beschrieben. Die Bordeaux Wine Week soll allerdings nicht direkt mit der Wine Paris & Vinexpo Paris konkurrieren, sondern das Weinbusiness in einem festlichen Rahmen zusammenbringen. Neu ist, dass die Events an verschiedenen Orten im Stadtzentrum ausgestellt stattfinden und nicht mehr auf dem Messegelände.  

Grands-Crus-Verkostung zum Auftakt

Die Weinwoche in Bordeaux besteht aus vier Einzelveranstaltungen, teils für Publikum, teils für Experten. Der Veranstaltungsreigen startet mit dem «Grands Crus Weekend» vom 17. bis am 19. Juni, das es als Einzelveranstaltung bereits vorher gab. Dabei werden am Ufer der Garonne mehr als 110 Grands Crus von Bordeaux-Châteaus zur Verkostung angeboten.

Der Weinbau der Zukunft wird am 20. und 21. Juni bei einem internationalen Symposium im Cité du Vin, dem Weinforum der Stadt, diskutiert. Dabei wird es darum gehen, wie der Klimawandel sich auf die Weinproduktion, aber auch auf die Vermarktung und den Genuss auswirkt. Am 22. und 23. Juni treffen dann französische und ausländische Fachleute aufeinander, die sich ökologischen und zertifizierten Weinen mit ökologischem Ansatz widmen.

Darüber hinaus werden vom 23. bis 26. Juni bei der traditionellen Veranstaltung «Bordeaux Fête le Vin» am Ufer der Garonne Weine aus Bordeaux und Nouvelle-Aquitaine vorgestellt.

Zurück zur Übersicht