Spanische Wein- und Gourmet-Vielfalt

«Taste Spain 2022» lockt hunderte Besucher nach Zürich

Text: Linus Bauer | Veröffentlicht: 16. März 2022


Am 14. März hat die 21. Ausgabe von «Taste Spain» im Zürcher Kongresshaus stattgefunden. 670 Besucherinnen und Besucher kamen in den Genuss der spanischen Wein- und Gourmet-Vielfalt, schreibt «Food and Wines from Spain» in einer Pressemitteilung. Schweizer Importeure präsentierten rund 650 Weine von über 250 Bodegas. Bei spanischen Produzenten gab es ausserdem Spezialitäten zu entdecken, die auf dem Schweizer Markt noch nicht verfügbar sind.

Das vorgestellte Wein-Spektrum reichte von Cavas über galicische Weissweine bis hin zu Tempranillos aus Ribera del Duero. Der Spanien-Spezialist David Schwarzwälder hielt zudem Wein-Seminare zu Garnachas aus Aragón sowie Blends von den Balearischen Inseln. Erstmals fand auch ein Seminar zu Serrano-Schinken statt, in dem der Fachexperte Torsten Habermann Tipps zu Lagerung, Schnitt und Genuss des spanischen Schinkens gab.

Spanische Weine in der Schweiz

Der Konsum von Wein und weiteren Gourmet-Produkten aus Spanien in der Schweiz steigt, so «Food and Wines from Spain». Dies spiegle sich auch im Import, der in den letzten zehn Jahren wertmässig um 67 Prozent gestiegen sei. Die Einfuhr von spanischem Wein habe sich 2021 auf 29 Millionen Liter belaufen. Der Importwert betrage 157,6 Millionen Franken, neun Prozent mehr als im Vorjahr.

Die Schweiz verfüge über das umfassendste Angebot an spanischen Weinen in Europa dank über 1'000 Bodegas mit geschützten Ursprungsbezeichnungen auf dem Markt. Weltweit könne nur der US-amerikanische Markt eine grössere Vielfalt aufweisen.

Zurück zur Übersicht