Eine Million Hektoliter im Jahr 2020

Produktion von Roséwein in Deutschland steigt

Text: Linus Bauer | Veröffentlicht: 20. Februar 2021


Die qualitätsgeprüfte Roséweinmenge in Deutschland ist im Jahr 2020 wieder gewachsen. Gemäss einer Pressemitteilung des Deutschen Weininstituts (DWI) legte sie um neun Prozent auf rund eine Million Hektoliter zu.

Rosé setzt Aufwärtstrend fort

Alles in allem durchliefen 2020 7,6 Millionen Hektoliter die amtliche Qualitätsweinprüfung. Roséwein machte davon einen Anteil von 13 Prozent aus, vor zehn Jahren lag der Wert noch bei 9,7 Prozent. Weissweine machten 2020 63 Prozent aus, Rotweine 24 Prozent.

Auf einem konstant hohen Niveau bewegt sich der Anteil trockener Weine mit 48 Prozent. 21 Prozent sind halbtrocken, 30 Prozent lieblich und süss. Ein Prozent der abgefüllten Weine verfügen über keine Geschmacksangabe.

Zurück zur Übersicht

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN