Erstmals auch ein Italiener dabei

Zehn neue Masters of Wine erkoren

Text: Linus Bauer | Veröffentlicht: 1. März 2021


Das «Institute of Masters of Wine» hat zehn neue «Masters of Wine» berufen. Die sechs Frauen und vier Männer stammen aus fünf verschiedenen Ländern. Erstmals darf sich auch ein Italiener «Master of Wine» nennen. Die Liste der neuen Titelträger sieht folgendermassen aus:

  • James Doidge, Vereinigtes Königreich: Geschäftsführer bei Importeur «Wine Treasury» in London
  • Gabriele Gorelli, Italien: Unternehmer aus Montalcino
  • Susan Lin, USA: Head of Wine Expertise beim Onlinehändler «Belmont Wine Exchange»
  • Moritz Nikolaus Lüke, Deutschland: künftiges Mitglied der Geschäftsleitung der «Wein Wolf GmbH»
  • Sophie Parker-Thomson, Neuseeland: Winzerin und Industrie-Beraterin
  • Álvaro Ribalta Millán, Vereinigtes Königreich: Business Development Director für Importeur «Indigo Wine»
  • Tze Sam, Vereinigtes Königreich: Präsidentin der «Oxford and Cambridge Alumni Wine Society», Restaurantberaterin
  • Melissa Saunders, USA: Unternehmerin aus New York
  • Kryss Speegle, USA: Winzerin, Dozentin an der «Napa Valley Wine Academy»
  • Clare Tooley, USA: Director of Wine Development für Importeur «Lionstone International»

Der Weg zum «Master of Wine»

Weltweit gibt es mit den zehn neuen Köpfen nun 418 «Masters of Wine» – 149 Frauen und 269 Männer – aus 32 Ländern. Der Weg zum international anerkannten Titel besteht aus drei Teilen: einer praktischen und einer theoretischen Prüfung sowie einer Arbeit zu einem auf Wein bezogenen Thema . Die Ausbildung zum «Master of Wine» dauert etwa zwei Jahre und gilt als sehr anspruchsvoll. Organisiert wird sie von der Londoner Non-Profit-Organisation «Institute of Masters of Wine».

Zurück zur Übersicht

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN