Sechs Lieblinge | Weine des Monats Dezember 2020

Der perfekte Wein für die Festtage

Sechs VINUM-Redakteure und ihre Muntermacher und Lieblinge für die Festtage

Alauda Toscana IGT 2016

Harreisser | elegant

Ruffino | Poggio Casciano, Toscana Italien | 15,5 Vol.-%

Nur in den besten Jahren wird der Alauda in limitierter Auflage mit maximal 6000 Flaschen produziert. Ein Super Tuscan aus Cabernet Franc, Merlot und ein wenig Colorino. Die Lese erfolgt spät, und diese Konzentration findet sich im Wein wieder: sehr fruchtbetont, dennoch kräftig und konzentriert. Elegante, fein verwobene Tannine und mit balsamischen Noten unterlegt. Kaffee und Schokolade gesellen sich hinzu. Wunderschön zum Festtagsbraten oder als Meditationswein nach den Feiertagen.

Ca. 83 Euro (2015) | www.belvini.de

Paradigma 2016

Pensel | vielschichtig

Claus Preisinger, Gols, Österreich | 13 Vol.-%

Der Paradigma ist eine Cuvée aus 60 Prozent Blaufränkisch und 40 Prozent Merlot. Es werden nur die besten Trauben der 40 bis 45 Jahre alten Rebstöcke verwendet. Claus Preisinger, der im Burgenland zu Hause ist, arbeitet nach der Philosophie der Biodynamie. Und das schmeckt man auch in seinen Weinen. Die Nase zeigt sich kompakt mit kräftigen Aromen von Zartbitterschokolade. Am Gaumen dann dicht, saftig und vielschichtig, mit leichter Würze, reifen Kirschen und eingebundenem Tannin. Köstlich zu Wild.

31,10 Euro (2017) | www.weinfurore.de

Brunello di Montalcino 2015

Dülligen | würzig

Tenuta Il Poggione, Toskana, Italien | 14,5 Vol.-%

Weinbergschnecken zur Vorspeise, Bressehuhn als Hauptakt. Da muss ein Roter mit Würze her. Knoblauch und Thymian in der Schneckenbutter der burgundischen Mollusken vermählen sich bereits im Duft mit den vegetativen und holzigen Anflügen von Oliven und Pinie des Brunellos. Am Gaumen kontert seine Meersalznote die dichte Würze in der Speise. Auch dem delikaten Geflügel, in Kräutern der Provence mariniert, setzt der Sangiovese aromatische Krönchen auf. Ein italienisch-französisches Festmahl für die Weihnachtstage.

44,90 Euro | www.bacchus-vinothek.com

Concreto Malbec 2019

Geiger | ganstauglich

Zuccardi | Valle de Uco, Argentinien | 14 Vol.-%

Frische Weichselfrucht, unterlegt mit einer herben, animierenden Würze: Sebastián Zuccardi setzt auf die Lagen im Uco Valley, auf die Mazeration ganzer Trauben und auf den Ausbau in Beton. Mit dem Concreto zaubert er kühle Eleganz ins Glas. Die setzt einen ruhigen Kontrapunkt zum bunten Bling-Bling-Rausch an den Festtagen. Die kräftige, aber geradlinige Struktur am Gaumen, die Noten von Pfeffer und Kräuterwürze sowie die straffe Säure schlecken locker das Fett einer Weihnachtsgans weg.

Ca. 30 Euro | www.zuccardiwines.com

Bandol Cuvée Estagnol 2015

Scholl | druckvoll

La Bastide Blanche | Provence, Frankreich | 14,5 Vol.-%

Die Rotweine der Provence sind hierzulande nahezu unbekannt. Wer je einen gereiften Bandol im Glas hatte, wird diese kraftvoll-dichten Weine aber niemals mehr vergessen. Überwiegend Mourvèdre sorgt in dieser Cuvée für Dichte und Würze, Rauch und kühle Mineralität lassen den Wein niemals schwer werden. Unglaubliches Potenzial, fängt jetzt so langsam an seine Qualität zu zeigen. Unübertroffen zu kurzgebratenen Wildgerichten oder der Zigarre danach.

25,90 Euro | www.lesamisduvin.de

Extra Brut Riserva 2013

Knoll | lebhaft

Arunda, Mölten/Südtirol, Italien | 12,5 Vol.-%

Ein schäumender Wein als Begleiter zu einem festlichen Menü? Aber natürlich. Vor allem, wenn es sich um einen Prickler des genialen Sepp Reiterer aus der wohl höchstgelegenen Sektkellerei Europas handelt (1200 Meter Seehöhe). Schon die feine, lebhafte Perlage lässt Besonderes erwarten. Nüsse und etwas Kräuter erfreuen die Nase; im Geschmack präsentiert sich die Cuvée von Chardonnay und weiss gekeltertem Blauburgunder feinmaschig, zartgliedrig und lang im Abgang. Tipp von Sepp: zu Risotto und Lachs.

25 Euro | Ab Hof | www.arundavivaldi.it

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN