Valais AOC Malvoisie Flétrie Crête Ardente 1985

20,0/ 20
Punkte

VINUM 4/1988 - Es war ein denkwürdiger 29. September 2010 bei VINUM. Auf dem Degustationstisch: vier Jahrgänge Malvoisie Crête Ardente, 1985, 1995, 2005 und 2008. Um den Tisch versammelt: sechs Jahrgänge Mitarbeiter(innen) aus Redaktion, Grafik und Verlag, darunter ein 1990er, ein 85er und ältere. Beim Öffnen des 25jährigen Wallisers ein leiser Schock – der Korken war bewohnt, eine Motte hatte ihn bis fast zur Hälfte perforiert. Dann das Aufatmen: Der Inhalt der Flasche war unversehrt, mehr noch, eine Offenbarung. Die Farbe ein Oszillieren zwischen Honiggold und Mandarine, der Duft Dichtung: delikate Gebäcknoten (Panettone, Cantucci) im Verbund mit Süssmandel, gedörrter Aprikose, Süssholz, kandierter Orange und Lindenblüte. Die Textur seidig, die Süsse sanft, die Säure altersmild und gerade genug präsent, um den Abgang orangenmarmeladig herb ausklingen zu lassen. Der Wein, der an der Walliser-Spezialitäten-Degustation von 1988 alle anderen um Längen geschlagen hatte, verdient noch heute die Höchstnote. Mit 57 Gramm Restzucker pro Liter und knapp 5 Gramm Säure liegt der 1985er zwar wesentlich unter den Werten der jüngeren Malvoisie-Jahrgänge (2008 hat fast das Dreifache an Restzucker und 6,9 Gramm Säure), in puncto Harmonie aber steht er diesen in nichts nach. Sogar die VINUM-Jungmannschaft liess sich von dem reifen Semester beeindrucken. Welcher alten Dame gelingt das sonst!

Guide: Die besten Weine aus 30 Jahren: Unsere 20-Punkte-Weine (11 | 2010) INT

Getränketyp
Spezial Süsswein
Jahrgang
1985
Region
Wallis, Valais
Rebsorten
Pinot Gris
Produzent
Domaine du Mont d'Or
1951 Sion
Weblink
Zurück zur Übersicht