Haltbarkeit

Die Haltbarkeit eines Weines wird im Wesentlichen durch die Säure, den Alkohol und die Gerbstoffe bestimmt. Grundsätzlich gilt: Einfache Weine bald trinken. Kabinett- oder Qualitätsweine und Spätlesen können zwei bis fünf Jahre gelagert werden. Auslesen entwickeln ihre volle Reife erst nach fünf bis zehn Jahren.