Wein und Fussball

Bekommt der 7:1-Wein aus Baden einen 8:2-Nachfolger?

Text: Rudolf Knoll | Veröffentlicht: 01. September 2020


DEUTSCHLAND (Hügelheim) – Irgendwie gehören Wein und Fussball doch zusammen. Schliesslich gibt es in Deutschland, der Schweiz, Österreich und weiteren fünf Nationen Winzer-Nationalmannschaften, die in diesem Jahr bei einer Europameisterschaft in Tschechien antreten wollten, die aber Corona zum Opfer fiel. Und es gibt, was eher regional im Markgräflerland bekannt ist, eine Art Weinmarke, die an ein besonderes Fussball-Resultat erinnert: 7:1 heisst die weisse Cuvée der Genossenschaft in Hügelheim (Wein & Hof). Kreiert wurde sie nach der Weltmeisterschaft 2014, als Deutschland im Halbfinale Brasilien vom Platz schoss. Und seitdem zeugt die Partnerschaft von Gutedel und Muskateller mit 10 000 Flaschen Absatz im Jahr davon, dass sich viele Wein- und Fussballfans gern an dieses spektakuläre Resultat erinnern.

Eine ähnliche Ergebnis-Dimension hatte das 8:2 des FC Bayern München im Halbfinale der Champions League über den FC Barcelona. Geschäftsführer Thomas Benz will seinem «7:1» nicht auch noch durch einen «8:2» Konkurrenz machen. Das wäre zwar – wie 2014 beim Badener Jogi Löw – eine Würdigung für einen erfolgreichen Trainer, nämlich Hansi Flick, gebürtig in Heidelberg, also nachweislich ein Badener. Aber ältere Rechte hätte ein badischer Winzer, nämlich Thomas Seeger aus Leimen, der seit etlichen Jahren mit Flick befreundet ist und ihn zu seinen guten Kunden für die weisse und rote Burgunder-Familie, Sauvignon Blanc sowie die bei VINUM immer wieder mal erfolgreichen Cuvées «NaaN» und «AnnA» zählt.

Dass eine Tageszeitung nach dem siegreichen Finale gegen Paris St. Germain (1:0) berichtete, man habe Flick hinterher mit einer Bierflasche auf dem Platz gesehen, kann Seeger nicht so recht glauben. «Hansi hat viel mehr Bezug zum deutschen Wein als der Bundestrainer, der nur spanischen Wein trinkt», weiss der Leimener Erfolgswinzer, der jetzt darüber nachdenkt, ob er seinem Freund nicht einen 8:2-Wein widmet…

Zurück zur Übersicht

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN