Digitales Pre-Launch-Tasting

Charles Heidsieck kündigt neuen Brut Millésimé an

  • Das digitale Pre-Launch-Tasting mit dem Champagnerhaus Charles Heidieck (Foto: VINUM)
  • Foto: VINUM

Text: Carsten Henn | Veröffentlicht: 25. Mai 2020


Das Champagnerhaus Charles Heidieck hat in einem digitalen Pre-Launch-Tasting den neuen Jahrgang seines Brut Millésimé präsentiert. Der 2012er ist der Nachfolger des 2008ers und eine Cuvée aus zehn Grand und Premier Crus (Pinot Noir: Oger, Vertus, Chouilly, Cuis, Verzy, Aÿ, Ludes, Ambonnay, Tauxières, Avenay). 60% Pinot Noir und 40% Chardonnay wurden vermählt. Ausgebaut wurde sie mit mehr als sieben Jahre Hefelager, die Dosage beträgt 8 g/l. «Wir stehen nicht für niedrige Dosage, auch wenn das Trend ist», sagt Chef de Cave Cyril Brun, der diesen Champagner immer zwischen 8 und 11 Gramm einstellt.

Erster Eindruck: der Brut aus einem herausragenden Jahr mit geringer Erntemenge beeindruckt mit rotfruchtigen und nussigen Töne, wie eine Haselnusstarte die mit vielen Walderbeeren und -Himbeeren belegt ist, im Finale kommt rosa Grapefruit dazu. Superfeine Perlage, herrlich cremig am Gaumen, enorm charmant und trinkanimierend, großes Reife-Potenzial. 18 Punkte. Cyril Brun empfiehlt Thaiküche dazu, Jochen Benz, Sommelier im Münchner 3-Sterne-Tempel «Atelier» und ebenfalls online, Kaisergranat mit Champagnerkutteln. Im Juni 2020 kommt der Champagner auf den Markt für einen Preis um die 80 Euro. Und wie lang wird man danach auf einen Brut Millésimé warten müssen? Chef de Cave Cyril Brun gibt sich kryptisch: «Es wird natürlich einen weiteren Vintage geben aber nicht so schnell».

Zurück zur Übersicht

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN