Nigerianische Firma zahlt Höchstpreis bei Nederburg Auktion

20.09.2013 - arthur.wirtzfeld

SÜDAFRIKA (Paarl) - Südafrikas Premium Weine stoßen auf ein wachsendes Interesse der aufstrebenden Mittelschicht im eigenen schwarzen Kontinent. So ersteigerte letzte Woche bei der 39. Nederburg Wine Auktion eine nigerianische Firma drei Flaschen des 1973 Zonnebloem Cabernet für den Höchstpreis von insgesamt 22.000 ZAR (rund 1.670 Euro). Das Unternehmen, das Premium-Marken im Food-Bereich nach Nigeria importiert, will zukünftig sein Portfolio speziell mit südafrikanische Premium-Weinen aufstocken.

 

Insgesamt wurden bei der Nederburg Auktion Weine für 4,38 Millionen ZAR (ca. 332.000 Euro) ersteigert - etwas weniger als in 2012, wo der Erlös 4,67 Millionen ZAR (ca. 354.000 Euro) betrug. Die Verkäufe an in Afrika beheimatete Käufer nahmen dieses Jahr allerdings um fünf Prozent zu. Dies belegt auch, dass 28,7 Prozent des Auktionserlöses auf afrikanische Käufer entfielen.

Neben Nigeria, sind Angola und die demokratische Republik Kongo die Wachstumsmärkte in Afrika. Dazu gesellen sich noch Ghana und Tansania. Aus diesen Ländern waren auch etliche Käufer bei der Nederberg Aktion anwesend. "Wir sehen gerade, dass sich die Verkaufschancen für unsere Weine gerade hier in Afrika verbessern", sagt Ross Sleet, Direktor für Marketing beim Markendistributor Cape Legens. "Aber das Problem ist, dass in den afrikanischen Wachstumsstaaten jeweils nur eine Minderheit die finanziellen Mittel hat, Premium-Produkte zu konsumieren. Es ist also nach wie vor ein schwieriger Markt."

Die Nederburg Wine Auction spielt bei weitem nicht in der Liga der Auktionen von Sotheby´s oder Christie´s, ist aber dennoch in der Szene anerkannt, vor allem für feine seltene Weine aus Südafrika. Bei der ersten Auktion in 1975 wurden gerade mal 15 Weine von fünf Winzern zur Auktion gestellt. Damals wurden 19,21 ZAR (ca. 1,45 Euro) durchschnittlich erzielt. Heute in 2013 wurden 72 Rotweine, 36 Weißweine, acht Dessertweine und 15 Liköre angeboten.

Treibende Kraft hinter der Neberburg Wine Auction war Patrick Grubb, der von 1975 bis 2005 durchgehend 31 Jahre die Auktion leitete. Finanziert von der Nederburg Wine Auction kümmert sich Patrick Grubb heute nach wie vor um die Weinregion Südafrika, insbesondere um die Verbesserung der Weinqualität, indem er die Weingemeinden berät und der gesamten Weinindustrie internationale Kontakte verschafft.

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR