TWE auf dem Weg zu einem Weinmoloch

AUSTRALIEN (Adelaide) - Vor drei Monaten übernahm die Treasury Wine Estates Ltd. (TWE) eine der in Nordamerika und in Großbritannien führenden Gesellschaften in der Getränkebranche und zugleich weltweit größten Hersteller von Spirituosen, die in London ansässige Diageo (Public Limited Company) für einen Kaufpreis von rund 600 Millionen US-Dollar. Mit diesem Deal versucht die TWE aus dem Schatten der Vergangenheit zu treten und will sich fortan noch aggressiver auf das obere Ende des Wein- und Spirituosenmarktes konzentrieren. Die TWE, eine der nunmehr größten Weinproduzenten weltweit, hat so bekannte australische Marken wie Penfolds, Wynns, Wolf Blass und Beringer im Portfolio.

 

Doch dies scheint nur der Anfang der wieder erstarkten TWE zu sein. Jetzt folgte der nächste Schritt mit der Gründung der Treasury Château & Estate mit Jonathan Nahrgang an der Spitze. "Ich hatte bereits das Vergnügen viele Ikonen und Luxusmarken zu vertreten", erläutert Sandra LeDrew, ehemals in den Jahren 2009 bis 2011 USA-Präsidentin der Diageo Chateau & Estate. "Mit der Führung durch die TWE werden nun Türen in Märkte geöffnet, die wir vormals nicht hatten."

Außer den schon genannten australischen Premium Marken gehören eine ganze Reihe französischer Weingüter, vor allem aus dem wieder sehr angesagten Burgund, zur TWE. Darunter befinden sich die Domaine Jean Grivot, Domaine Michel Niellon, Domaine de Courcel, Domaine Tollot Beaut, Domaine Pierre Gelin, Domaine Pierre Matrot, Domaines Blain Gagnard und Gagnard Delagrange beinhaltet, Domaines Alain Chavy und Jean Louis Chavy, Domaine Bruno Colin, Domaine Aurelien Verdet, Domaine Anne Gros, Domaine Pierre Damoy, Domaine Robert Vocoret, Vins Auvigue, Domaine Joseph Burrier und Domaines Laurent Cognard und Laurent Mouton.

Zu dieser Burgunder-Formation gesellen sich noch weitere französische Güter wie Chateau de Carles und Chateau Joanin Becot (Bordeaux), Chateau Minuty (Provence) und die Domaine Anne Gros et Jean Paul Tollot (Languedoc). Aus Italien gehören zum Portfolio die Weingüter La Tordera, spezialisiert auf Prosecco und Volpe Pasini mit ihren traditionellen Weinen aus dem Friaul Colli Orientali DOC. Auch aus Spanien hat die TWE Weingüter im Portfolio. Es sind dies Toro Campo Eliseo und Campo Alegre - ein Joint-Venture zwischen Michel und Dany Rolland mit Francois Lurton.

Die Zugabe der Marken von Diageo hebt die TWE auf den Thron der Weinbranche mit beeindruckenden Luxusmarken und versetzt das Unternehmen in die Lage, den Weinhandel mit gehobenen Weinen - zumindest in Nordamerika - anzuführen. "Die Mission von TWE in den USA wird sein, den Markt der Weine über zehn US-Dollar zu ihren Gunsten umzugestalten und den Markt oberhalb von 20 US-Dollar nicht nur zu festigen, sondern erheblich auszubauen", resümiert LeDrew.

Zurück zur Übersicht

VINUM Weinguide Deutschland 2020

Ganz nüchtern betrachtet: ein Top Angebot!
Der neue VINUM Weinguide 2020

JETZT BESTELLEN