Einfaches & schnelles Rezept - passt zu Pinot Nero dell’Oltrepò Pavese DOC-Weinen

Kürbis-Risotto mit Pilzen und Coppa

Pilze, Coppa, Salbei - das sind bewährte Gegenüber für den Pinot Nero, und am Fusse des Apennins ist auch das zu haben. Olivenöl statt Butter sorgt für zusätzliche Würze. Verwenden Sie die schönsten Pilze, die Sie finden: frische Champignons, Herbsttrompeten, Shiitake, Steinpilze - alles ist möglich.

Für 4 Portionen 


1 TL

mittelgrosse Zwiebel, fein gewürfelt

4 EL

Olivenöl

350 g

Kürbisfleisch in Würfeln (knapp 1 cm)

200 g

frische Pilze, geputzt, in dicken Scheiben

400 g

Carnaroli-Reis

 

Salz

 

Schwarzer Pfeffer

1

guter Schuss Weisswein oder Metodo Classico

Ca. 1,5 l 

heisse Gemüsebrühe

30 g

Butter

50 g

frich geriebener Parmesan

100 g

Coppa, sehr dünn geschnitten

 

frische Salbeiblätter

 


Zubereitung

  1. Zwiebel mit 40 Gramm Butter ohne Farbe anschwitzen, nach etwa fünf Minuten den Kürbis zugeben und einige Minuten mit anschwitzen, dann den Reis und die Pilze untermischen und ebenfalls etwas angehen lassen.
  2. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit dem Wein ablöschen und einmal aufkochen lassen.
  3. Unter Rühren nach und nach die Brühe zugeben und leise köcheln, bis Kürbis und Reis weich sind; vom Herd ziehen. 
  4. Die restliche Butter und den Parmesan unterrühren und mit geschlossenem Deckel einige Minuten stehenlassen.
  5.  In dieser Zeit die Coppa in einer heissen Pfanne ganz kurz anbraten, die Salbeiblätter zugeben, durchschwenken und beides auf dem Risotto servieren.

Weitere Rezepte zu Kaninchen

» Kürbis-Risotto

» Kürbis-Risotto mit Safran