Alte Sorte mit neuer Heimat

Marktschau: Malbec aus der Neuen Welt

Degustation und Text: Carsten Henn

Malbec ist das Paradebeispiel für eine Rebsorte, die fern ihres Ursprungs nicht nur eine neue Heimat gefunden, sondern dort erst zu einem echten Star geworden ist. Ja, sogar zu dem Star schlechthin einer ganzen Weinbaunation. Wer heute Malbec hört, denkt an Argentinien, ganz besonders an die Region Mendoza. Hier werden bedeutend mehr Weine aus der Rebsorte erzeugt als irgendwo sonst auf der Welt. Das hat historische Gründe, aber auch klimatische, denn die vermutlich aus dem französischen Quercy stammende Rebsorte reift hier einerseits perfekt aus, zum anderen weisen die Trauben oftmals eine gute Säure auf. Das führt zu Weinen mit Alkoholgraden, die zwar häufig um 14 Prozent liegen, aber wegen einer grossen Frische kaum wahrgenommen werden. Das erklärt sicher auch den Erfolg der Malbecs aus dem südamerikanischen Land – und den Grund dafür, dass diese stilistische Formel so oft angewandt wird. Anders ausgedrückt: Vieles schmeckt sehr ähnlich. Wobei man den Spitzenweinen anmerkt, dass die Winzer begriffen haben, wie gefragt Feinheit und Eleganz sind statt einer extremen Verdichtung von Frucht, Power und Holz.

Unter der Zehn-Euro-Grenze gibt es fast nur flüssige Marmelade, aber schon knapp darüber fängt argentinischer Malbec an Spass zu machen. Ganz besondere Freude bereiteten in unserer Probe die Weine aus Patagonien, Argentiniens kühlerem Süden. Sie weisen ein begeisterndes Spiel auf, das die typischen Malbec-Noten von dunklen Beeren, Pflaumen und Gewürzen noch besser zur Geltung bringt – auch unseren ersten Platz belegt ein Wein von dort. Er stammt von Hans Vinding-Diers, dem Cousin von Kultwinzer Peter Sisseck, seines Zeichens Besitzer von Pingus aus Ribera del Duero. Natürlich gab es auch Malbecs aus anderen Ländern der Neuen Weinwelt, wie Chile, Uruguay oder Südafrika. Bei der quantitativen wie qualitativen Übermacht der Argentinier kann man sie aber nur als Exoten bezeichnen.

Die Verkostung

Alle Muster werden verdeckt verkostet und stammen von Händlern, die dem VINUM Wine Trade Club angehören und so regelmässig über Marktschau-Themen informiert werden. Alle verkosteten Weine dieser Marktschau finden Sie auch in unsere Weinsuche; das Stichwort lautet «Marktschau: Malbec aus der Neuen Welt».

 

vinum+

Weiterlesen?

Dieser Artikel ist exklusiv für
unsere Abonnenten.

Ich bin bereits VINUM-
Abonnent/in

Ich möchte von exklusiven Vorteilen profitieren

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN