Mit 93 Jahren verstorben

Trauer um Christian de Billy, Urenkel von Pol Roger

Text: Linus Bauer | Veröffentlicht: 31. August 2022


Christian de Billy ist am 26. Augst 2022 im Alter von 93 Jahren gestorben. Der Urenkel von Pol Roger stand jahrzehntelang im Dienst des bekannten Champagnerhauses und leitete es fast 50 Jahre lang, berichtet «Terre des Vins».

Im Jahr 1949 trat Christian de Billy ins Champagnerhaus Pol Roger ein. Laut «The Drinks Business» arbeitete er zu Beginn im Keller, später leitete er den Export, bis er 1956 in die Geschäftsführung aufstieg. Er trug massgeblich zum Zuwachs der von Pol Roger bewirtschafteten Rebflächen bei. Zudem war er Initiator für den Rosé, den Blanc de Blanc und die Cuvée «Sir Winston Churchill» von Pol Roger.

Mitglied der französischen Ehrenlegion

Für seine Verdienste erhielt Christian de Billy 1980 den nationalen Verdienstorden «Ordre national du Mérite». 1998 folgte die Aufnahme in die Ehrenlegion als «Chevalier de la Légion d’Honneur». Im selben Jahr verliess er die Geschäftsführung von Pol Roger und rückte ins Präsidium des Aufsichtsrates nach. 2019 gab er das Amt ab.

Mit seiner Frau Chantal Budin, Tochter des ehemaligen Perrier-Jouët-Chefs Louis Budin, hatte er fünf Kinder. Die drei Töchter Laurence, Evelyne und Véronique sitzen im Aufsichtsrat von Pol Roger, der Sohn Hubert leitet den Vertrieb und die Öffentlichkeitsarbeit des Champagnerhauses. Sein Enkel Bastien ist der heutige Generalsekretär.

Zurück zur Übersicht