Weinkeller-Tipp

Das Öffnen der Weinflasche

Beim Schraubverschluss braucht man keine weiteren Gerätschaften, einfach drehen und die Flasche ist offen. Der Schraubverschluss hat viele Anhänger, vor allem bei den Basisqualitäten eine praktikable Alternative zum Korken. Aber wer will schon einen grossen Burgunder oder ein Grosses Gewächs ohne das charakteristisch sanfte «Plopp» öffnen? Der Dauerbrenner ist das Kellermesser, günstig in der Anschaffung, einfach in der Handhabung und fast ein Klassiker. Der Glockenkorkenzieher hat auch seine Fangemeinde: Man setzt ihn auf die Flasche und dreht so lange die Schraube, bis der Korken aus der Flasche gleitet. Das «Flügelmännchen» findet sich bestimmt auch in vielen Schubladen. Hier muss man doch ein wenig mehr Kraft aufwenden, bis der Korken draussen ist, aber es funktioniert. Möchte man eine gereifte, lange Zeit im Keller gelagerte Weinflasche öffnen, so ist Vorsicht geboten. Um alte, brüchige Korken zu ziehen, bedient man sich am besten einer Korkenspange, die den Korken sicher im Ganzen löst: vorsichtig zwischen Korken und Glas einführen, drehen und ziehen


Präsentiert von:

Neuschwander GmbH | www.weinregal-shop.de

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN