South Australia

Rebfläche:

67 000 Hektar

Produktion:

ca. 340 Millionen Liter jährlich

Top-3-Traubensorten:

Shiraz, Cabernet Sauvignon, Chardonnay

Weinart:

Konzentrierte, fruchtbetonte Weine (Shiraz), aber auch elegante Weissweine (Chardonnay und Riesling).

South Australia ist klar das dominierende Weinbaugebiet in Australien. Von hier kommt rund 50 Prozent der gesamten jährlichen Weinproduktion. Die Millionen-Stadt Adelaide, die fast vollständig von Rebgärten umschlossen ist, gilt dabei als Nabel der australischen Weinindustrie. Die bekannteste Region ist das Barossa Valley. Die hier produzierten Top-Shiraz von alten Reben haben das Weinland Australien weltweit bekannt gemacht. Doch South Australia steht auch für Vielfalt. Coonawarra gilt als ideales Terroir für Cabernet Sauvignon und im Eden Valley entstehen Riesling von internationalem Format.

Geschichte

Englische Siedler haben in Südaustralien schon ab 1836 mit dem Weinbau begonnen. Als bekanntester Pionier gilt der englische Arzt Dr. Christopher Penfold, der 1844 am östlichen Rand von Adelaide die Farm Magill Estate kaufte und zuerst Wein für medizinische Zwecke anbaute. Schon 1881 produzierte Penfolds rund 500 000 Liter Wein pro Jahr. Zur gleichen Zeit emigrierten auch deutschstämmige Lutheraner aus Schlesien wie Joseph Ernest Seppelt oder Johann Christian Henschke nach Südaustralien und gründeten ebenfalls wegweisende Weingüter. Der Engländer Thomas Hardy gilt ab 1853 als Wegbereiter des Weinbaus im McLaren Vale. Lange Zeit wurden in Australien vorwiegend restsüsse Weine gekeltert. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg setzten sich trockene Weine nach dem Vorbild von Bordeaux oder des Rhônetals durch. Der weltweite Erfolg der südaustralischen Weine setzte erst in den 80er Jahren ein.

Geografie

Südaustralien ist ein riesiges Weinbaugebiet, das sich von Osten nach Westen über eine Distanz von 1 200 Kilometer erstreckt. Von Norden nach Süden deckt es sechs volle Breitengrade (38 Grad Süd bis 32 Grad Süd) ab.

Klima & Boden

Generell herrscht ein mildes, mediterranes Klima mit wenig Niederschlag. Im Einfluss des kühlen Pazifiks und in den Höhenlagen von Adelaide Hills oder Eden Valley, wo Wein bis auf 600 Meter über Meer angebaut wird, können auch elegante Weissweine reifen. Die Bodentypen sind vielfältig. Generell herrschen steinige Lehmböden vor, aber auch Terra Rossa-Böden mit viel Kalk und oxidiertem Eisen (Coonawarra) und sandhaltige Terroirs (McLaren Vale) kommen vor.

Anbaugebiete & Rebfläche

In Südaustralien sind total rund 67 000 Hektar mit Reben bestockt, das ist rund die Hälfte der gesamten australischen Weinbaufläche. Das Gebiet umfasst 18 verschiedene Weinbaugebiete. Die wichtigsten für Qualitätsweine sind Barossa Valley, Eden Valley, Clare Valley, Adelaide Hills, McLaren Vale Coonawarra und Langhorne Creek.

Weine & Produktionsmengen

In Südaustralien werden rund 340 Millionen Liter Wein jährlich produziert. Die wichtigsten Traubensorten sind Shiraz, Cabernet Sauvignon, Merlot und Grenache. Bei den weissen Sorten dominieren Chardonnay, Viognier und Semillon.