Agrifrance

Eldorado für die französischen Winzer

Text: Arthur Wirtzfeld | Veröffentlicht: 26. Juni 2019


FRANKREICH (Paris) – Die französische Weinnation sei der „unumstrittene Führer beim Handel mit teuren und hochwertigen Weinen, ebenso beim Rosé“, ist auf der Webseite der Bankgruppe BNP Paribas nachzulesen. Dort bezeichnet man die USA als „Eldorado für französische Winzer“. Agrifrance, die spezialisierte Abteilung von BNP Paribas Wealth Management, hat jüngst ihren Jahresbericht veröffentlicht und dabei in diesem Jahr ihr Hauptaugenmerk auf den US-Weinmarkt gelegt, der seit 2013 der weltweit führende Markt für Weinkonsum nach Wert ist.

Ob der Fokus auf den US-Markt ein Zufall oder eine Reaktion auf die erwarteten und jetzt angedrohten Weinzölle des US-Präsidenten Donald Trump ist, scheint unklar. Jedenfalls hat Trump fast zeitgleich zum Jahresbericht der Agrifrance und nach seinem letzten Treffen mit dem französischen Präsidenten, erhöhte Zölle für in die USA importierten Weine aus Frankreich angekündigt. Lesen Sie dazu mehr in meinem Beitrag: „Trump hat ein Weinproblem“.

Trends der Studie

Es wird erwartet, dass der Weltmarkt für Wein in diesem Jahr um 3,5 Prozent zulegen wird, wobei immer noch die USA und nicht China, der wichtigste Treiber für dieses Wachstum sein wird, heißt es im Jahresbericht der Agrifrance. Die USA sind nach Fläche die fünftgrösste Weinnation weltweit und viertgrösster Produktionsmarkt nach Italien, Frankreich und Spanien. Im US-Bundesstaat Kalifornien werden dabei fast 90 Prozent aller amerikanischen Weine produziert.

„Was Weine aus dem Ausland betrifft so rangieren französische Weine nach Menge und Preis an der Spitze bei den US-Konsumenten. Dazu gehört auch der französische Rosé“, sagt Benoit Léchenault, Direktor von Agrifrance. „Mit 419.000 Hektar Rebflächen und mit 22 Millionen Hektolitern, sind die USA eines der weltweit größten Produzenten. Trotz dieser Eigenproduktion sind die Aussichten für  französische Weine in den USA sehr günstig und aufgrund der Nachfrage sind sie nach wie vor eine Referenz auf diesem Markt. Dennoch ist der Wettbewerb hart, aber das französische Terroir und die Qualität unserer Weine haben viele Vorteile.“

Konsum und Import in den USA

Weltweit wird jede vierte Flasche von außerhalb des Ursprungslandes konsumiert, aber im Gegensatz zu  Weinländern Neuseeland, Australien und Chile, die 60 Prozent ihrer Produktion exportieren, verbrauchen die USA 80 Prozent ihrer eigenen Produktion. Die Vereinigten Staaten, seit 2013 ununterbrochen der größte Weinverbrauchsmarkt der Welt, konsumierten nach letzten Erhebungen (aus 2015) über 31 Millionen Hektoliter, was 13 Prozent des weltweiten Verbrauchs entspricht. Hinter den USA liegen Frankreich mit elf Prozent, Italien und Deutschland mit jeweils neun Prozent und China mit sieben Prozent.

„Tendenziell verlieren die französischen Produzenten gegenüber den Erzeugern aus der Neuen Welt an Boden, wobei zudem viele Herausforderungen für unsere Winzer bestehen, bleibt Frankreich trotzdem in den USA unangefochtener Marktführer im Premium- und Luxussegment sowie beim Rosé. Die Vereinigten Staaten sind in der Tat der wichtigste Kunde der Provence, von dem sie 36 Prozent der exportierten Weine kaufen“, sagt Léchenault.

Während Italien mit 28 Prozent im Volumen und mit 31 Prozent im Wert nach wie vor der führende Weinlieferant für die USA ist, bleibt Frankreich mit 11,6 Prozent im Volumen der Lieferant im High-End-Segment und verfügt zudem über ein ausgezeichnetes Image. Mit einem wertmäßigen Marktanteil von 29 Prozent rangiert Frankreich nun auf Platz zwei in den USA.

Über Agrifrance

Innerhalb von BNP Paribas Wealth Management ist die Agrifrance die Abteilung, die sich auf den ländlichen Bereich, neben Wäldern und Agrarflächen insbesondere auf den Grundstücksmarkt spezialisiert hat: Weinimmobilien, Prestigewohnungen und landwirtschaftliche Anwesen. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung in diesem Bereich unterstützt die Agrifrance ihre Kunden in allen Belangen des Managements. Dank eines Netzwerks von anerkannten Fachleuten ist die Agrifrance in der Lage, ergänzende Dienstleistungen wie Expertisen oder ländliche Verwaltung anzubieten. Seit nunmehr 17 Jahren veröffentlicht die Agrifrance ihren jährlichen Geschäftsbericht und gibt einen genauen Einblick in die Investitionen in ländliche Gebiete. Jedes Jahr fokussiert der Bericht ein Thema, in diesem Jahr konzentriert sich die Studie auf den Weinmarkt in den Vereinigten Staaten.

Über BNP Paribas Wealth Management

BNP Paribas Wealth Management ist eine führende global agierende Privatbank und die führende Privatbank in der Eurozone. Das Unternehmen ist in drei Regionen (Europa, Asien und den Vereinigten Staaten) vertreten und beschäftigt mehr als 6.600 Fachleute, die privaten Anlegern eine breite Palette von Lösungen zur Optimierung und Verwaltung ihres Vermögens anbieten. Nach dem letzten einsehbaren Geschäftsbericht (Dezember 2016) verwaltete die Bank damals ein Vermögen von 344 Milliarden Euro.

Zurück zur Übersicht

VINUM Weinguide Deutschland 2020

Ganz nüchtern betrachtet: ein Top Angebot!
Der neue VINUM Weinguide 2020

JETZT BESTELLEN