Von Veuve Clicquot über Laurent-Perrier zu Lallier

Dominique Demarville wird Kellermeister und General Manager bei Champagne Lallier

Text: Eva Pensel | Veröffentlicht: 13. Januar 2021


Dominique Demarville wird ab dem 18. Januar 2021 neuer General Manager und Kellermeister bei Champagne Lallier, dies gab die Campari Group in einer Pressemitteilung bekannt.

Mit der Einstellung von Demarville erhofft sich der Getränkeriese Campari Lallier zu einem globalen Champagner-Player im gehobenen Segment zu entwickeln. Die Präsenz der Marke soll im Premium-Handel und der gehobenen Gastronomie gestärkt werden.

Das Champagnerhaus Lallier wurde 1906 in dem Grand-Cru-Dorf Aÿ gegründet. Francis Tribaut verkaufte das zuvor familiengeführte Unternehmen Anfang 2020 an die Campari Group. Tribaut wird weiterhin als General Manager für den Bereich Immobilien tätig sein.

«Als erster italienischer Akteur in der Champagne-Sparte haben wir grosse Ambitionen für Maison Lallier», teilt Bob Kunze-Concewitz, CEO der Campari Group in der Pressemitteilung mit. «Wir sind sicher, dass Demarville uns dank seiner grossen Kompetenz und Leidenschaft für die Welt der Champagne dabei helfen wird, Lallier auf die nächste Stufe zu bringen und die hervorragende Arbeit von Francis Tribaut fortzusetzen.»

Im Juli 2020 verliess Demarville Laurent-Perrier bereits nach wenigen Monaten. Zuvor arbeitete er von 2006 bis 2019 als Chef de Cave für Veuve Cliqout.

Zurück zur Übersicht