Mittlerer einstelliger Millionenbetrag

Hawesko veräussert Destillerie Ziegler

Text: Linus Bauer | Veröffentlicht: 9. Januar 2021


Zum Jahresende 2020 hat der Weinfachhändler Hawesko die Edelbrennerei Ziegler verkauft. Dies berichtet die «Lebensmittel Zeitung». Die Destillerie sei neu im Besitz einer «namentlich nicht genannten Privatperson». Der Kaufpreis bewege sich in einem mittleren einstelligen Millionenbereich.

Einziger Produktionsbetrieb von Hawesko

Die Destillerie Gebürder Josef und Matthäus Ziegler GmbH befand sich seit 1998 im Besitz von Hawesko. Sie war der einzige Produktionsbetrieb des Weinfachhändlers, was mit ein Grund für den Verkauf gewesen sei. Der Vertrieb geschehe jedoch weiterhin über Hawesko.

Ziegler brennt mehrheitlich Spirituosen im Hochpreissegment. Die Palette umfasst unter anderem Obstbrände, Whiskys, Rums und Gins. 2019 erwirtschaftete die Destillerie in Freudenberg noch einen Umsatz von 3,7 Millionen Euro.

Zurück zur Übersicht