Wert von 690 Millionen US-Dollar

US-Unternehmen Vintage Wine Estates geht an die Börse

Text: Linus Bauer | Veröffentlicht: 8. Februar 2021


Vintage Wine Estates aus Santa Rosa in Kalifornien hat einen Börsengang vollzogen. Den Schritt ermöglichte einen Fusionsvertrag mit der britischen Investment-Firma Bespoke Capital Acquisition Corp. Das damit geschaffene börsennotierte Unternehmen Vintage Wine Estates Inc. hat einen Wert von 690 Millionen US-Dollar, heisst es in einer Pressemitteilung.

«An einem gewissen Punkt braucht es viel Kapital im Weingeschäft. Und wir benötigten mehr Kapital, um unser Wachstum fortzusetzen», sagte Pat Roney, der Vintage Wine Estates weiter als CEO leitet, gegenüber «The North Bay Business Journal». In der neuen Konstellation steht ihm Paul Walsh, Chairman von Bespoke Capital Acquisition Corp., als Vorsitzender zur Seite.

Über Vintage Wine Estates

Vintage Wine Estates zählt gemäss eigenen Angaben zu den am stärksten wachsenden Weinproduzenten in den USA. Seit 2010 habe das Unternehmen den Umsatz jedes Jahr durchschnittlich um 20 Prozent steigern können. Vintage Wine Estates bündelt über 50 verschiedene Wein- und Spirituosenmarken, darunter Girard Winery, Clos Pegase, Swanson Vineyards oder auch B.R. Cohn. Die Preise pro Flasche reichen von 10 bis 150 US-Dollar, am stärksten sei die Firma im Preissegment von 12 bis 20 US-Dollar.

Zurück zur Übersicht

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN