Erstmals schwarze Zahlen

Weinclub.ch profitiert vom Boom im Online-Handel

Text: Linus Bauer | Veröffentlicht: 10. Februar 2020


Die Schweizer E-Commerce-Plattform Weinclub.ch hat im Jahr 2020 eine grosse Nachfrage verzeichnet. Wie das Unternehmen in einer Medienmitteilung schreibt, konnte es im letzten Quartal erstmals schwarze Zahlen erzielen. Grund für die Entwicklung sei der landesweite Lockdown, der zu einem Anstieg der Online-Einkäufe geführt hat.

«Obwohl wir die Marketingkosten auf einen Drittel gesenkt hatten, erzielten wir nachhaltig bis zu 70 Prozent höhere Monatsumsätze als im Vorjahr», sagt Noel Blessing, CEO der Weinclub.ch-Betreiberin Wine & Gourmet Digital AG. Der Online-Handel mit Wein sei jedoch sehr kompetitiv, da die Margen durch ständigen Preisdruck im Internet sehr tief sind. Weinclub.ch versucht dem mit margen-starken Exklusivmarken und Wein-Geschenksets entgegenzuwirken.

Über Weinclub.ch

Weinclub.ch ist eine Wein-E-Commerce-Plattform im B2C-Segment. Das Basis-Sortiment umfasst rund 100 Markenweine aus Spanien, Italien und Frankreich. Weinclub.ch gehört zur Wine & Gourmet Digital AG, die Ende 2014 gegründet wurde und aktuell sechs Mitarbeitende und Freelancer beschäftigt. Die Content-Portale wein.com sowie feinschmecker.com zählen ebenfalls zum Unternehmen dazu.

Zurück zur Übersicht

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN