Mehr Geld für die Wein-App

Weitere 155 Millionen US-Dollar für Vivino

Text: Fanny Urech | Veröffentlicht: 06. Februar 2021


Der Online-Händler Vivino konnte weitere 155 Millionen US-Dollar aus einer Finanzierungskampagne akquirieren, so berichtet Tech Crunch. Hauptinvestor sei mit 70 Millionen Dollar die schwedische Investmentfirma Kinnevik. Damit beläuft sich die Gesamtfinanzierung des Unternehmens bis heute auf 221 Millionen US-Dollar.

Die Vivino-App legte bisher ein rasantes Wachstum vor. Die Nutzerzahlen seien von 29 Millionen im Jahr 2018 auf aktuell 50 Millionen anwachsen. Nun will Vivino die grosse Finanzspritze nutzen, um die personalisierte Empfehlungssoftware zu verbessern. Zudem soll die Präsenz auf wichtigen Märkten wie den USA, Deutschland und Grossbritannien ausgebaut werden und das Marketing intensiviert.

Über Vivino

Die Vivino-App ist laut eigenen Angaben der weltweit grösste Online-Händler für Weine und die am häufigsten heruntergeladene Wein-App., Die Community soll aus rund 50 Millionen Weinliebhabern bestehen. Die App basiert auf personalisierten Weinempfehlungen von Vivino-Nutzern auf der ganzen Welt und ist für Weintrinker aller Erfahrungsstufen geeignet. Um eine Empfehlung abzugeben oder anzusehen, wird die Etikette der Weinflasche eingescannt. Zudem können die empfohlenen Weine auch direkt über die App gekauft werden.

Zurück zur Übersicht

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN