Die Variation zu trockenem, unkompliziertem Mosel-Riesling:

Kartoffelsuppe mit Estragon-Pfeffer-Fisch

Fotos: StockFood / Richards Charlie, gettyimages / SUNGSU HAN, Illustration: gettyimages / Homunkulus28

Fisch und Kartoffeln als Paar sind ein grossartiges Mosel-Riesling-Begleitteam, besonders wenn dazu noch Kräuter und Gewürze ins Spiel kommen, die die Mineralik im Glas umfangen und mit ihr tanzen. Der Gemüse-Anteil in der Suppe ist hier etwas reduziert, um zu viel Süsse auf dem Teller zu vermeiden.

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und würfeln.

Gemüse putzen und ebenfalls würfeln.

Alles zusammen in einem grossen Topf mit dem Fett anschwitzen, bis die Zwiebel glasig ist.

Kartoffeln dazugeben und so viel Brühe angiessen, bis alles gut bedeckt ist. Abgedeckt leise köcheln, bis die Kartoffeln gut weich sind.

Mit dem Stabmixer zur gewünschten Konsistenz pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Den Fisch in dicke Streifen schneiden, in Estragon und Pfeffer wälzen und salzen.

Die Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen und den Fisch schnell von allen Seiten leicht anbraten, dann mit der Butter auf der Suppe anrichten.

Weitere Rezepte:

Kartoffelsuppe mit frischen Kräutern und Speck

Kartoffelsuppe mit Gemüse-Curry-Knusper

Zurück zur Übersicht

Willkommen bei VINUM

Bitte wählen Sie:

CH DE FR

VINUM-Newsletter

Erhalten Sie das Neuste von VINUM direkt in Ihre Inbox!

JETZT ABONNIEREN