Rezept zu weissen Crus Classés de Graves in Pessac-Léognan

Confit de Canard mit Ingwer-Orangen-Sauce und Gurken im Salatblatt

Foto: Gettyimages / MarianVejcik / Pannonia / Nelea Reazanteva / Prostock-Studio

Angelehnt an die koreanische Art, gebratenes Fleisch mit allerlei würzigen Zutaten in Salatblättern als Fingerfood zu essen, kommen hier zum Weisswein auch fruchtige und mehr frische Aromen ins Spiel. Der Ingwer bringt alles zum Strahlen. Das Confit lässt sich durch frische, schnell gebratene Entenbrust in dünnen Scheiben ersetzen.

Für 4 Portionen 


4

konfierte Entenschenkel

 

Schwarzer Pfeffer, grob geschrotet

 

 

Für die Sauce

3 EL

Sojasauce

1 ½ EL 

Balsamico

1 ½ EL  

helles Miso

1 ½ TL

geröstetes Sesamöl

1

guter Schuss Weisswein oder Metodo Classico

 

abgeriebene Schale einer kleinen Orange

 

frisch geprestter Orange

1 EL

rosa Pfefferkörner

1 TL

frischer Ingwer, feingehackt

1 EL

Sesamkörner

1

Salatgurke

1 EL

Weissweinessig

1 EL

helle Sojasauce

2

Römersalatherzen (sehr fein sind auch grosse frische Shiso-Blätter)

1 EL

Zucker


Zubereitung

  1. Die Entenschenkel aus dem Fett nehmen (das lässt sich hervorragend für Bratkartoffeln und Ähnliches verwenden), mit der Haut
    nach oben auf ein Blech legen und bei 180 Grad im Ofen 30 Minuten erhitzen.
  2. Für die Sauce alle Zutaten mit einer Gabel gründlich mischen.
  3. Die Gurke der Länge nach vierteln, die Kerne heraus- und das Fleisch schräg in ½ cm dicke Streifen schneiden. Mit Essig und Sojasauce mischen, mit Zucker abschmecken.
  4. Die Salatherzen in Blätter zupfen.
  5. Das fertige Fleisch vom Knochen lösen und in mundgerechte Stücke zerteilen (das geht einfach mit einer Gabel). 
  6. Bei Tisch nimmt sich jeder ein Salatblatt, belegt es mit etwas Fleisch und Gurke, träufelt Sauce darüber und isst die kleinen Päckchen aus der Hand.

Weitere Rezepte zu Confit de Canard

» Confit de Canard

» Confit de Canard mit gebratenem Salat